Mac OS X wird 20 Jahre alt
Quelle: By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=20632270

Mac OS X wird 20 Jahre alt

Auf den Tag genau vor zwanzig Jahren ging Mac OS X am 24. März 2001 an den Verkaufsstart. Bis heute sind 17 Versionen des Darwin-basierten Mac-Betriebssystems erschienen.
24. März 2021

     

Am 24. März 2001 begann Apple mit der Auslieferung der ersten Version 10.0 von Mac OS X, die unter dem Codenamen Cheetah entwicklet wurde. Das neue Mac-Betriebssystem löste damals das klassische Mac OS ab, basierte unter der Haube massgeblich auf dem Betriebssystem von Next beziehungsweise den Darwin-Kernel und zeigte sich äusserlich in Form der Aqua-Oberfläche, die stark auf Elemente im Stil von Wassertropfen und -blasen setzte – siehe Bild – sowie mit dem von Next übernommenen Dock. Die ersten Versionen waren übrigens kostenpflichtig, für Cheetah gingen 128 US-Dollar über den Ladentisch.


Die Benennung mit Namen von Grosskatzen führte Apple in acht weiteren Versionen von Mac OS X weiter, von Puma nur sechs Monate nach der ersten Version bis Mountain Lion im Jahr 2012. Mit Mountain Lion änderte sich auch die Produktbezeichnung von Mac OS X auf OS X, und ab der nächsten Version Mavericks kamen statt Grosskatzen Orte in Kalifornien zum Zug. Dies wurde bis zur aktuellen Version Big Sur beibehalten. Seit 2016 heisst das Mac-Betriebssystem schlicht MacOS (ohne X), und mit Big Sur alias MacOS 11 hat Apple auch die Zehnerreihe verlassen. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

MacOS 11.2.2 behebt Probleme mit USB-C-Hubs

1. März 2021 - MacBook-Nutzer klagen darüber, dass ihre Geräte Schaden nehmen, wenn Sie an USB-C-Hubs von Drittanbietern angeschlossen werden. Mit einem MacOS-Update behebt Apple nun das Problem.

Neuer Boot-Modus für M1-Macs

24. Februar 2021 - Nur auf ARM-basierten Macs ist der neue Boot-Modus Fallback Recovery OS verfügbar, mit dem man den Mac auch neu aufsetzen kann, wenn das standardmässige Recovery-System beschädigt ist.

Die Hälfte der beliebtesten Mac-Apps läuft nativ auf dem M1-Chip

15. Februar 2021 - Nach rund zwei Monaten läuft die Hälfte der beliebtesten Applikationen nativ auf den neuen M1-Chips von Apple.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER