Schluss mit Cookie-Hinweisen bei Github

Schluss mit Cookie-Hinweisen bei Github

(Quelle: Github)
20. Dezember 2020 - Bei der Entwicklerplattform Github will man per sofort auf die Nutzung von jeglichen Drittanbieter-Cookies verzichten. Damit wird es auch keine Einblendung von Cookie-Hinweisen mehr geben.
Die Entwicklerplattform Github will per sofort auf die Einblendung von Cookie-Hinweisen respektive -Warnungen verzichten. Wie die Verantwortlichen in einem Blog-Beitrag mitteilen, habe man deshalb alle Cookie Banner von der Plattform entfernt. Weiter heisst es, die gesetzlichen Auflagen der EU würden Cookie-Hinweise erfordern, wenn auf einer Site Cookies zum Einsatz kommen, die für den Site-Betrieb nicht notwendig seien. Als Beispiele werden Cookies von Dritten genannt, wie sie etwa für die Website-Analyse, das Tracking oder für Werbeeinblendungen genutzt werden. Diese würden Daten über die Besucher sammeln, um ihnen personalisierte Anzeigen aufzutischen.

Da man bei Github die Cookie-Hinweise aber als irritierend empfunden habe, habe man nach einer Lösung gesucht und sei zum Schluss gekommen, dass der Verzicht auf nicht-essentielle Cookies der einfachste Weg sei. Man habe deshalb all diese Cookies entfernt und wolle fortan auf die Nutzung von Analyse-Diensten wie natürlich auch auf Werbeanzeigen oder Tracking-Mechanismen verzichten. (rd)

Kommentare

Samstag, 19. Dezember 2020 Yvan
Vorbildlich. Danke

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER