Teams-Geräuschunterdrückung bald auch für Macs und Mobile Apps
Quelle: Microsoft

Teams-Geräuschunterdrückung bald auch für Macs und Mobile Apps

Nachdem Microsoft die Geräuschunterdrückung in Teams für die Windows-Desktop-Version vorgestellt hat, wurde jetzt auch eine Implementierung in die Mac-Version sowie die Mobile Apps angekündigt.
20. Dezember 2020

     

Vergangenen Monat hat Microsoft eine Funktion zur Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen für Teams vorgestellt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Zum damaligen Zeitpunkt stand die auf Künstlicher Intelligenz basierte Funktion ausschliesslich in der Windows-Desktop-App zur Verfügung und sollte Störgeräusche wie Papierrascheln oder bellende Hunde aus dem Audio-Stream herausfiltern. Wie Microsoft jetzt im Teams Blog ankündigt, will man die Geräuschunterdrückung nun auch in die Mac-Version von Teams integrieren und auch die mobilen Anwendungen sollen damit ausgestattet werden. Die Entwicklerteams arbeiten derzeit an der Implementierung, ein konkreter Release-Termin wird nicht genannt.


Dafür gewährt Microsoft Einblicke in die Art und Weise, wie die Geräusche via Machine Learning herausgefiltert werden. So wurden die Modelle mit 760 Stunden Sprachaufnahmen und mit 180 Stunden Geräuschdaten gefüttert. Bei den Sprachdaten wurden etwa zu gleichen Teilen männliche und weibliche Stimmen aus über 10 Sprachen genutzt. Die Geräusche stammten derweil aus den unterschiedlichsten Szenarien, die vom Tastaturtippen über die Toilettenspülung bis zum Schnarchgeräusch reichten. Sodann wurden die ML-Modelle anhand von 3000 echten Raumumgebungen sowie von 115'000 synthetischen Räumen trainiert, um zwischen Sprache und Hintergrundgeräusch unterscheiden zu können. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Outlook und Teams rücken zusammen

15. Dezember 2020 - E-Mails direkt in Chats freizugeben und als Basis für kollaborative Arbeit nutzen zu können, soll schon bald möglich sein. Teams und Outlook wachsen damit etwas näher zusammen.

Microsoft bringt Breakout Rooms für Teams

10. Dezember 2020 - Team bekommt eine neue Funktion: Breakout Rooms. Damit wird es einem Moderator möglich, ein Meeting in Untergruppen aufzuteilen. Ebenfalls neu: Der Together Modus für Teams Web Clients.

Teams wird für alle gratis

24. November 2020 - Microsoft bringt mit Teams for Home eine kostenlose Version der beliebten Kommunikationsplattform heraus. Zudem erhält das Tool zahlreiche neue Features.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER