Chrome generiert Log-Dateien auf dem Desktop

Chrome generiert Log-Dateien auf dem Desktop

(Quelle: Google)
19. Oktober 2020 - Ein Logging-Fehler bringt Chromium-basierte Browser dazu, zufällige Log-Files auf dem Rechner zu erstellen. Diese sind nichtssagend und werden teilweise sogar auf dem Desktop abgelegt, es gibt jedoch einen Workaround.
Mit dem Chrome-Update 86.0.4240.75 hat sich ein Fehler in die Browser-Architektur eingeschlichen, der sich auch auf die Chromium-Klone Edge und Brave auswirkt: Die Browser generieren gelegentlich Log-Files, die in diversen Ordnern im System, unter anderem auch auf dem Desktop, abgespeichert werden, wie "Bleepingcomputer" berichtet.

Die Inhalte der Log-Files, so ein Forum-User, seien nicht aussagekräftig, es wird aber vermutet, dass die Generierung der Logs mit dem Öffnen von PDF-Dateien zusammenhängt. Zuverlässig reproduziert werden kann der Fehler jedoch nicht, daher wird es einen Patch vonseiten Google brauchen, um das Problem aus der Welt zu schaffen.

Einen Workaround für frustrierte User gibt es jedoch bereits: So kann der Inhalt des Crashpad-Ordners gelöscht werden, um das Problem zu beheben. Dieser findet sich unter folgendem Pfad:
Chrome: C:\Users\[username]\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Crashpad
Edge: C:\Users\[username]\AppData\Local\Microsoft\Edge\User Data\Crashpad
Brave: C:\Users\User\AppData\Local\BraveSoftware\Brave-Browser\User Data\Crashpad (win)

Kommentare

Dienstag, 20. Oktober 2020 Name
Google wird von Utopia ökosystem besiegt werden

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER