Google Maps zeigt Corona-Hotspots

Google Maps zeigt Corona-Hotspots

(Quelle: Google)
24. September 2020 - Google kündigt für Google Maps einen Covid-19-Layer an. Dieser Layer zeigt Gebiete an, in denen die Zahl an Neuinfektionen mit dem Virus besonders hoch ist.
Google hat für Google Maps einen Covid-19-Layer angekündigt. Der Layer zeigt an, wie viele Coronafälle es in einem Gebiet respektive einer Region gibt und ob die Fallzahlen aktuell steigen oder sinken. Soll sollen sich Anwender vor einer Reise in eine Region vorab über die Coronasituation dort informieren können. Angezeigt wird der Sieben-Tage-Durchschnitt an Neuinfektionen pro 100'000 Einwohner, die Zahl wird durch eine farbliche Abhebung zusätzlich unterstrichen.

Die Daten für die Information stammen von verschiedenen Quellen, etwa der Johns Hopkins Universität, der "New York Times" sowie Wikipedia. Verfügbar ist der Layer in Google Maps in allen 220 Ländern, in denen der Kartendienst verfügbar ist. Die Anzeige der Daten geschieht je nach Datenlage auf Ebene Provinzen, Staaten (beziehungsweise im Fall der Schweiz Kantonen) bis hinunter auf Städteebene. Verfügbar ist der Covid-19-Layer über das Layers-Menü, wo man sich beispielsweise auch Verkehrs- oder ÖV-Infos anzeigen lassen kann. Ausgerollt wird der neue Layer für die iOS- und Android-Apps weltweit ab dieser Woche. (mw)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER