Covid-19-Tracing direkt in iOS und Android integriert

Covid-19-Tracing direkt in iOS und Android integriert

(Quelle: Apple/Google)
2. September 2020 - In Zukunft soll es nicht mehr für jedes Land eine eigene Corona-App brauchen. Apple und Google integrieren das Kontakt-Tracing in Form eines Express-Systems direkt in ihre Mobilbetriebssysteme.
Apple hat das vermutlich letzte Update zu iOS 13 veröffentlicht. Die Hauptneuerung: In iOS 13.7 ist ein Exposure-Notification-Express-System implementiert. Damit sollen Gesundheitsbehörden das Corona-Kontakt-Tracing auch ohne spezielle App anbieten können. Die komplette Tracing-Funktionalität und das Warnsystem sind direkt ins Betriebssystem integriert. Google will das Express-System auch in Android einbauen, und bei Apple ist die Funktion ebenfalls in iPadOS 13.7 enthalten. Die Idee dahinter: Wenn nicht mehr jedes Land und jedes Gesundheitsamt eine eigene App entwickeln muss und die Nutzer nicht mehr nach der für ihr Land gültigen App suchen müssen, soll sich die Kontaktverfolgung schneller und weiter verbreiten.

Die bestehenden Tracing-Apps funktionieren weiterhin, das Express-System ist als Ergänzung zu betrachten. Die Nutzer werden automatisch benachrichtigt, wenn sie in einer Region unterwegs sind, die das Kontakt-Tracing anbietet – der Standort wird dabei nur lokal auf dem Gerät erfasst und nicht an Apple oder Google übermittelt. Und die Nutzer müssen die Express-Funktion in den Systemeinstellungen ausdrücklich freigeben, wenn sie das Tracing auch ohne App nutzen wollen. Neu ist der sogenannte Reisestatus, den man ebenfalls in den Einstellungen aktiviert. Dann sind grenzüberschreitende Kontaktwarnungen möglich, falls die involvierten Behörden der betroffenen Länder dies genehmigt haben. (ubi)

Kommentare

Mittwoch, 2. September 2020 Hans Dubler
Das wünscht man sich doch, dass zwei der weltweit grössten Datenramscher mit Corona-Alibi noch mehr Tracking und Spyware direkt in das Betriebssystem integrieren. Und ich bin überzeugt, nach Corona nehmen die das alle wieder freiwillig heraus. Oh je, ich bin ja nicht im Märchen, sondern in der Wirklichkeit, d.h. die Überwachung bleibt bestehen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER