Fitbit lanciert Sense mit EKG-Funktion und misst Hauttemperatur
Quelle: Fitbit

Fitbit lanciert Sense mit EKG-Funktion und misst Hauttemperatur

Die neue Smartwatch Sense von Fitbit wartet mit einer Funktion auf, die Elektrokardiogramme (EKG) erstellen kann und misst über einen Sensor die Hauttemperatur.
25. August 2020

     

Das Google-Unternehmen Fitbit hat Fitbit Sense, seine jüngste Smartwatch, angekündigt. Dabei ist Fitbit Sense gemäss Mitteilung die weltweit erste Smartwatch, die mit Electrodermal-Activity (EAD)-Sensoren zur Stressbewältigung ausgestattet ist. Angepriesen als Gesundheits-Smartwatch soll Fitbit Sense ein tiefgreifendes Verständnis des eigenen Körpers ermöglichen und den Anwendern zu mehr Gesundheit verhelfen. So kann die Smartwatch etwa die Herzfrequenz messen und verfügt über eine Elektrokardiogramm (EKG)-App sowie einen Hauttemperatursensor. Der neue EDA-Sensor, der sich wie der Pulsmesser auf der Rückseite der Smartwatch befindet, misst die elektrodermale Aktivität direkt am Handgelenk, um Anwendern dabei zu helfen, die Reaktion ihres Körpers auf Stressfaktoren zu verstehen und Stress zu bewältigen. Ebenso erhält der User eine Benachrichtigung, wenn der Puls einen festgelegten Bereich unter- oder überschreitet.

Das Gehäuse von Fitbit Sense ist aus Aluminium und Edelstahl gefertigt, während das grosse Amoled-Display über einen integrierten Umgebungslichtsensor zum automatischen Dimmen des Bildschirms verfügt. Das beinahe randlose Display reagiert schneller, hat einen helleren Bildschirm und eine höhere Auflösung, so das Versprechen. Die Akkulaufzeit beziffert Fitbit mit sechs Tagen.


Ebenfalls neu im Fitbit-Portfolio ist Versa 3, die mit neuen Funktionen für Gesundheit, Fitness und Sprachsteuerung aufwartet, aber ohne EKG- und EDA-Feature auskommt. Als Beispiele für neue Funktionen nennt Fitbit hier etwa GPS und die Integration von Google Assistant. Zudem hat Fitbit seinen Tracker Inspire 2 verbessert, die Akkulaufzeit auf über zehn Tage erhöht und ihn mit Gesundheits- und Fitnessfunktionen ergänzt.

Die neuen Fitbit-Uhren können ab sofort vorbestellt werden, Marktstart ist Ende September. Als Preis für Fitbit Sense nennt das Unternehmen rund 330 Dollar, Fitbit Versa 3 gibt es für 230 Dollar und Fitbit Inspire 2 für 100 Dollar. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Fitbit bringt Charge 4 mit GPS

1. April 2020 - Integriertes GPS, Messung der Aktivzonenminuten und verbesserte Schlafüberwachung sind die Hauptneuerungen der Fitbit-Sportuhr Charge in der vierten Generation.

Fitbit lanciert vier neue Modelle seiner Wearables

7. März 2019 - Fitbit präsentiert mit den Modellen Versa Lite Edition, Inspire, Inspire HR und Ace 2 vier neue Wearables. Darüber hinaus hat Fitbit seine App rundum erneuert und verspricht, dass Nutzer ihre Dashboards noch besser personalisieren können.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER