--->

Microsoft macht Schluss mit Internet Explorer 11

Microsoft macht Schluss mit Internet Explorer 11

(Quelle: Microsoft)
19. August 2020 - Ab 30. November 2020 läuft Teams nicht mehr im Internet Explorer, per 17. August 2021 stellt Microsoft den IE-Support bei allen Microsoft-365-Services ein.
Microsoft beendet nach und nach den Support für den 2013 eingeführten Internet Explorer 11. Und zwar, indem die Microsoft-365-Services den bejahrten Browser schrittweise nicht mehr unterstützen. Den Anfang macht Teams, das im IE 11 ab 30. November 2020 nicht mehr funktioniert. Die übrigen Microsoft-365-Dienste machen am 17. August 2021 Schluss mit der Unterstützung für Internet Explorer.

Stattdessen sollen die Nutzer den moderneren Edge-Browser einsetzen. Aber auch die älteren Versionen von Edge will Microsoft nicht mehr sehen, wie ein Blogpost ausführt: Die Legacy-Variante von Edge, die noch mit der Microsoft-eigenen Engine arbeitete, erhält ab 9. März 2021 keine Sicherheitsupdates mehr. Dann soll nur noch der neue, Chromium-basierte Edge genutzt werden.

Webapps, die auf Internet-Explorer-Technologie basieren, laufen weiterhin auch in Edge. Dazu gibt es im neuen Browser einen Internet-Explorer-Modus. Microsoft findet dies praktisch: "Die Kunden brauchen so keinen mühsamen Workaround mehr und müssen nicht mehr für die einen Apps den einen und für andere einen anderen Browser einsetzen. Sie können sich auf einen einzigen Browser standardisieren und die Vorteile des modernen Web nahtlos in einem Tab geniessen, während in einem anderen eine geschäftskritische Legacy-App läuft". (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER