Apples Macbook Pro wird grün

Apples Macbook Pro wird grün

(Quelle: Apple)
27. Juli 2020 - Apple hat ein neues kohlenstofffreies Aluminiumschmelzverfahren entwickelt, um das 16-Zoll Macbook Pro grüner denn je zu machen.
Wer in den nächsten Monaten ein 16-Zoll-Macbook Pro kauft, der erhält möglicherweise ein radikal anderes Gerät als die bisherigen Modelle. Die Änderungen betreffen allerdings nicht das Äussere, sondern vielmehr das Produktionsverfahren des Macbook Pro. So soll das Aluminiumgehäuse, das im Rahmen des erklärten Ziels von Apple, seinen CO2-Fussabdruck zu reduzieren, ein grünes Makeover erhalten.

Eine Apple-Pressemitteilung enthüllt die Änderung. Darin heisst es, dass derzeit neues, "kohlenstoffarmes Aluminium" produziert wird und dass dieses "für die Verwendung mit dem 16-Zoll Macbook Pro vorgesehen ist". Apple beschreibt den neuartigen Herstellungsprozess als den "allerersten direkten kohlenstofffreien Aluminiumschmelzprozess."

Möglich wäre allerdings auch, dass Apple den neuen Baustoff erst in einer aktualisierten Macbook-Pro-Variante einsetzen wird. So ist es fast ein Jahr her, dass das aktuelle 16-Zoll Macbook Pro zum ersten Mal auf der Apple-Website erschien, und angesichts der Tatsache, dass bald neue Chips sowohl von Apple als auch von Intel erscheinen werden, könnte es sein, dass das neue, grünere Macbook Pro nicht nur in Sachen Performance aufgemotzt wird.

"Unternehmen haben die grosse Chance, beim Aufbau einer nachhaltigeren Zukunft mitzuhelfen, die aus unserer gemeinsamen Sorge um unseren gemeinsamen Planeten entsteht", so Apple CEO Tim Cook. "Die Innovationen, die unsere ökologische Reise antreiben, sind nicht nur gut für unseren Planeten – sie haben uns dabei geholfen, unsere Produkte energieeffizienter zu machen. Mit unserer Verpflichtung zur Klimaneutralität hoffen wir, eine Welle im Teich zu sein, die eine viel grössere Veränderung bewirkt." (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER