Mozilla lanciert Cloud-Version von Hubs

Mozilla lanciert Cloud-Version von Hubs

(Quelle: Mozilla)
11. Mai 2020 - Mozillas Mixed-Reality-Gruppe bringt eine Cloud-Version der Mozilla-Hubs auf den Markt, einem sozialen Raum für Zusammenkünfte in virtueller Realität.
Mozilla hat den Start von Hubs Cloud angekündigt, einem von AWS gehosteten Dienst, der es Organisationen ermöglicht, ihre eigenen privaten, virtuellen Räume zu betreiben. Es stehen zwei Versionen zur Verfügung: Privat und Unternehmen. Der Unterschied zwischen den beiden Versionen besteht darin, dass Personal einen Server verwaltet, während Enterprise mehrere Server und optional einen dedizierten Server für das Streaming von Inhalten verwaltet.

Die Vorteile der Verwaltung einer eigenen Hubs Cloud liegen darin, dass die Räume für den Fall, dass etwa eine Grossveranstaltung veranstaltet werden soll, an die Betriebszeit angepasst und skaliert werden können. Zudem wird so sichergestellt, dass sensible Daten innerhalb des Netzwerks bleiben.

Mozilla Hubs ermöglicht es, sich in einer 3D-Umgebung zu treffen, wobei man entweder mit einem normalen Computer oder mit einem Virtual-Reality-Gerät teilnehmen kann. Es funktioniert sowohl mit Chrome als auch mit Mozilla Browser und und unterstützt Virtual-Reality-Geräte wie Oculus Quest, Oculus Go und Samsung Gear VR.

Hubs ist ein Open-Source-Projekt, das auf Github verfügbar ist. Eigene Räume können auf https://hubs.mozilla.com/ eingerichtet werden. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER