Opensignal: 5G in der Schweiz schneller als WiFi

Opensignal: 5G in der Schweiz schneller als WiFi

(Quelle: Opensignal)
6. Mai 2020 - In der Schweiz surft man im 5G-Netz schneller als mit WiFi. Allerdings sind 5G-Nutzer nur gerade 8,7 Prozent ihrer Zeit mit dem neuen, schnellen Netz verbunden, wie eine neue Studie von Opensignal zeigt.
In sieben der acht führenden Länder in Sachen 5G ist die 5G-Download-Geschwindigkeit mittlerweile höher als WiFi, wie eine neue Untersuchung von Opensignal zeigt. Die einzige Ausnahme sind die USA, da hier die 5G-Netze zwar weit verbreitet seien, aber auf einem tiefen Bandspektrum eingesetzt würden und entsprechend langsam seien.

Nebst dem United Kingdom, Spanien, Australien, Kuwait, Südkorea und Saudi Arabien gehört die Schweiz zu einem der sieben Länder, in welchen 5G mittlerweile schneller ist als WiFi. Konkret beziffert Opensignal die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 5G hierzulande mit 201,9 Mbps, während sie mit WiFi bei 73,9 Mbps liegt. Des Weiteren seien die realen 5G-Downloadgeschwindigkeiten in der Schweiz 4,5 Mal höher als bei 4G. Allerdings würden Schweizer 5G-Nutzer nur gerade 8,7 Prozent ihrer Zeit mit dem 5G-Netz verbunden sein. Dies zeige, wie wichtig es für die Schweizer Netzbetreiber sei, die Verfügbarkeit ihrer 5G-Dienste zu erhöhen, so dass mehr Nutzer mehr Zeit im 5G-Netz verbringen würden. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER