Facebook bringt Videokonferenzen für Messenger und Whatsapp

Facebook bringt Videokonferenzen für Messenger und Whatsapp

(Quelle: Facebook)
27. April 2020 - Facebook hat zum einen Messenger Rooms vorgestellt, ein Videokonferenz-Tool für bis zu 50 Teilnehmer. Ausserdem wird Whatsapp Gruppen-Audio- und Videoanrufe mit bis zu acht Teilnehmern erlauben.
Die Bedeutung von Videokonferenzen hat in den vergangenen Wochen im Zuge der Coronakrise deutlich zugenommen – und auch Facebook möchte hier nicht länger aussen vor bleiben. Schliesslich erklärt das Unternehmen, dass sich die Zahl der Videocalls über den Facebook Messenger und über Whatsapp zuletzt mehr als verdoppelt habe. Darum hat der Social-Network-Gigant Messenger Rooms vorgestellt. Messenger Rooms soll über den Facebook Messenger funktionieren, wo man einen Raum kreieren kann, in den man andere Teilnehmer einladen kann – bis zu 50 an der Zahl und ohne Zeitlimit. Die Teilnehmer müssen ausserdem nicht zwingend einen Facebook Account haben, zur Teilnahme wird ein Link verschickt, über den jemand dem Raum beitreten kann. Ausserdem erklärt Facebook, man arbeite daran, dass man schon bald auch aus Instagram, Whatsapp und Portal Räume für Videokonferenzen erstellen kann. Sicherheit soll ausserdem gross geschrieben werden, so soll es einem Organisatoren ein Leichtes sein, jemanden aus einer Konferenz zu entfernen und das Teilen von Einladungslinks zu unterbinden – Facebook scheint von den Problemen von Zoom gelernt zu haben. Allerdings: End-to-end-Verschlüsselung ist für Messenger Rooms nicht vorgesehen. Messenger Rooms soll im Laufe der Woche in den ersten Ländern – genaue Angaben macht Facebook nicht – ausgerollt werden. Der Rest der Welt soll in den kommenden Wochen folgen.

Neben Messenger Rooms hat Facebook auch angekündigt, via Whatsapp Video- und Audio-Gruppenanrufe mit bis zu acht Teilnehmern zu erlauben. Im Gegensatz zu Messenger Rooms verspricht Whatsapp hierbei End-to-end-Verschlüsselung. Weitere Angaben macht Facebook zu dieser Funktion nicht, auch nicht dazu, ab wann die Konferenz-Funktion verfügbar sein wird.

Dafür kündigt Facebook eine Reihe neue Funktionen rund um Videos auf Facebook oder Instagram. Auf Facebook etwa soll die Funktion "Live With" zurückkehren, und man wird Facebook Events erstellen können, die nur online stattfinden. Und auf Instagram wird es unter anderem möglich, Live Videos auch vom Desktop auch zu verfolgen und zu kommentieren. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER