Salt beginnt mit 5G-Ausbau

Salt beginnt mit 5G-Ausbau

(Quelle: Swisscom)
18. Dezember 2019 - Nachdem 2019 bereits Swisscom und Sunrise mit dem 5G-Mobilfunkausbau begonnen haben, ist nun auch Salt ins Rennen gestartet. Die ersten Antennen wurden im zweiten Halbjahr 2019 bereits in Betrieb genommen.
Noch im September liess Salt-CEO Pascal Grieder gegenüber "Tages-Anzeiger" verlauten, dass man beim Thema 5G "ein etwas gemächlicheres Tempo anschlage" als die Konkurrenz ("Swiss IT Magazine" berichtete). Sowohl Swisscom als auch Sunrise starteten bereits im Frühling mit der Lancierung erster 5G-Angebote und befinden sich mitten im Netzausbau. Nun ist auch Salt ins Rennen um die neue Mobilfunkgeneration gestartet. Erste Antennen seien im zweiten Halbjahr 2019 in Betrieb genommen worden, so Pascal Grieder gegenüber der Nachrichtenagentur AWP.

"Wir haben bewusst später angefangen mit dem 5G-Ausbau", betont der CEO erneut. Bislang stehen die meisten Antennen, bedingt durch die dortige Netztopologie, im Aargau. Dabei handle es sich aber noch um ein Testnetz, zitiert "Finanzen.ch" den Salt-CEO. Kunden würden erst in der ersten Hälfte nächsten Jahres von 5G-Angeboten profitieren können, so Grieder. Das genaue Datum gab der Salt-Chef aber noch nicht bekannt. Zudem droht Salt mit rechtlichen Schritten, da mehrere Kantone Moratorien gegen 5G verhängt haben. "Wir sind dran, juristische Schritte einzuleiten", so Grieder. Wo und gegen wen genau verriet Grieder wiederum nicht. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER