Seagate bringt 16-TB-Harddisks für Enterprise-Server und NAS-Systeme

Seagate bringt 16-TB-Harddisks für Enterprise-Server und NAS-Systeme

(Quelle: Seagate)
5. Juni 2019 - In den Produktfamilien Exos, Ironwolf und Ironwolf Pro von Seagate kommen die ersten Festplattenlaufwerke mit einer Kapazität von 16 Terabyte auf den Markt. Die Hochleistungs-Disks sind für den Einsatz in Servern und NAS-Geräten gedacht.
Seagate bringt die ersten Festplattenlaufwerke (3,5 Zoll, 7200 rpm) für den Dauereinsatz mit 16 Terabyte Kapazität auf den Markt. Die Exos-X16-Familie ist für den Einsatz im Data Center konzipiert, während die Modelle Ironwolf und Ironwolf Pro in NAS-Systemen zum Einsatz kommen sollen.

Die Exos X16 mit Heliumfüllung, erhältlich mit SATA- oder SAS-Anschluss, bietet einen anhaltenden Datendurchsatz von 261 MByte/s und bis zu 440 IOPS bei Direktzugriff-Schreibvorgängen. In einem mit X16 bestückten 42-U-Rack finden bis zu 12,8 Petabyte Daten Platz. Der Hersteller gibt eine Workload-Rate von 550 Terabyte pro Jahr an, was dem zehnfachen einer Desktop-Harddisk entspreche. Der US-Preis für die ab sofort verfügbare Exos X16 liegt bei 629 Dollar.

Die 16-Terabyte-Modelle der Ironwolf- und Ironwolf-Pro-Serien bieten Workload-Raten von 180 beziehungsweise 300 TB/Jahr. Die Ironwolf-Modelle sind ausschliesslich mit 6-Gbit/s-SATA-Interface zu haben und kommen später auf den Markt. Preise hat Seagate noch nicht bekanntgegeben. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER