Performance-Probleme nach Windows-Update

Performance-Probleme nach Windows-Update

(Quelle: Microsoft)
8. März 2019 - Microsoft bestätigt, dass nach dem Einspielen des unlängst ausgelieferten Windows-10-Updates KB4482887 bei Spielen Performance-Probleme auftreten können. Für Abhilfe sorgt nur die Deinstallation des Aktualisierungspakets.
In einem Windows-10-Update steckt mal wieder der Wurm drin. Vor rund einer Woche hat Microsoft im Rahmen des Oktober-Updates das Updatepaket mit der Versionskennung KB4482887 ausgeliefert, womit das Betriebssystem auf die Version 17763.348 aktualisiert wird. Einmal mehr handelt man sich durch das Einspielen des Software-Pakets aber einigen Ärger ein. Wie der Technologiekonzern auf seinen Update-Seiten jetzt mitteilt, könnten sich nach dem Einspielen bei Games Performance-Einbussen bei der Grafik und der Maus bemerkbar machen. Als konkretes Beispiel nennt Microsoft das Spiel Destiny 2. Dazu kann es sein, dass bei der Installation oder Deinstallation von MSI- und MSP-Dateien die Fehlermeldung "Error 1309" angezeigt wird.

Microsoft empfiehlt, bei den möglichen Performance-Problemen das Update wieder zu deinstallieren. Im Fall der Fehlermeldung wird derweil empfohlen, diese zu ignorieren. Weiter heisst es, man arbeite an einer Lösung und werde die Probleme mit kommenden Updates korrigieren.

Ironischerweise hätte gerade dieses Update die Performance anheben sollen, da damit Probleme im Zusammenhang mit Spectre und Meltdown hätten behoben werden sollen ("Swiss IT Magazine" hat darüber berichtet). (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER