AWS baut Lightsail aus und senkt Preise

(Quelle: Amazon)

AWS baut Lightsail aus und senkt Preise

(Quelle: Amazon)
26. August 2018 - Amazon hat das Angebot an Lightsail-VM-Instanzen um zwei Varianten mit 16 und 32 GB Memory erweitert. Dazu wurden die Preise der bestehenden Angebote teils drastisch nach unten revidiert.
Amazon hat neue Instanzen für das Virtual-Server-Angebot Lightsail angekündigt und gleichzeitig über massive Preissenkungen informiert. Bei Lightsail handelt es sich um vorkonfigurierte Virtual-Machine-Instanzen auf Windows- oder Linux-Basis, die mit SSD-Speicher und einer statischen IP-Adresse angeboten werden.

Wie der Konzern via Blog-Beitrag bekanntgibt, sind per sofort zwei neue Instanzen verfügbar: Eine VM mit 16 GB RAM, vier vCPUs und 320 GB Storage sowie 6 TB Transfervolumen gibt's für monatlich 80 Dollar mit Linux, während die Windows-Version mit 120 Dollar zu Buche schlägt. Die High-End-Ausstattung mit 32 GB RAM, 8 vCPUs, 640 GB Speicher und 7 TB Transfervolumen kostet derweil 160 respektive 240 Dollar.

Darüber hinaus werden die bestehenden Angebote seit 1. August zu deutlich tieferen Preisen angeboten. So gibt's die Lightsail-Instanz mit 4 GB unter Linux bereits für 20 Dollar pro Monat statt wie bis anhin für 40 Dollar. Bei der mit Windows ausgestatteten Instanz wurde der Preis immerhin von 55 auf 40 Dollar reduziert. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER