Nvidia kündigt RTX 2000 GPU-Serie mit Raytracing an

Nvidia kündigt RTX 2000 GPU-Serie mit Raytracing an

(Quelle: Nvidia)
21. August 2018 - Nvidia hat die neuen Grafikchips Geforce RTX 2080, RTX 2080 Ti und RTX 2070 vorgestellt. Die Grafikkarten der Nvidia Geforce RTX 2000 Serie basieren alle auf Nvidias neuer Turing Architektur.
Nvidia hat die Gamescom 2018 mit der Ankündigung der neuen Turing-basierten Geforce Grafikprozessoren RTX 2080, RTX 2070 und RTX 2080 Ti gestartet. Diese können ab sofort vorbestellt werden und sollen ab dem 20. September erhältlich sein, mit Ausnahme des Modells RTX 2070, das im Oktober erhältlich sein wird.

Dabei handelt es sich um die ersten Consumer-Grafikchips, die Echtzeit-Raytracing unterstützen. Nvidia zeigte in mehreren Demos, wie Spiele mit Echtzeit-Raytracing aussehen werden. Die neuen Turing-Grafikkarten sollen sechsmal leistungsfähiger als die Pascal-Chips der Vorgängergeneration sein. Das Top-Modell 2080 Ti verfügt über 11 GB GDDR6-Speicher mit 4352 CUDA-Kernen - 20 Prozent mehr CUDA-Kerne als die vorherige Generation. Das Modell RTX 2080 verfügt derweil über 8 GB GDDR6-Speicher mit 2944 CUDA-Kernen. Das günstigste Modell RTX 2070 hat 8 GB Speicher und 2304 CUDA-Kerne. Die Preise reichen von 500 bis 1200 US-Dollar. Die Preise für die Schweiz sind noch nicht bekannt. (swe)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER