Intels erste 10-nm-CPUs in Lenovo-Notebooks gesichtet

Intels erste 10-nm-CPUs in Lenovo-Notebooks gesichtet

21. Mai 2018 - Während Intels erste Prozessoren auf 10-Nanometer-Basis erst im kommenden Jahr erwartet werden, ist in China bereits ein Lenovo-Notebook mit der neuen CPU-Generation verfügbar.
(Quelle: Lenovo)
Intel-Prozessoren auf Basis der 10-Nanometer-Technologie (Codename "Cannon Lake") hätten eigentlich schon vor einigen Jahren auf den Markt kommen sollen. Nachdem die Produktion dann vergangenen Herbst aufgenommen wurde, wurde eine breite Markteinführung für 2019 in Aussicht gestellt ("Swiss IT Magazine" berichtete).

Wie jetzt aber "Tom's Hardware" meldet, ist beim chinesischen Anbieter JD ein erster Mobilrechner mit Intels 10-Nanometer-Chips aufgetaucht. Konkret handelt es sich um ein Einsteiger-Notebook von Lenovo mit der Modellkennung Ideapad 330, das mit einem Dual-Core-i3-812U-Prozessor ausgestattet ist. Da in den Spezifikationen von einem AMD-RX540-Grafik-Chip die Rede ist, dürfte der Intel-Chip entweder über keine integrierte GPU verfügen oder dieselbe wurde deaktiviert. Der Prozessor verfügt über 4 MB Cache und arbeitet mit einer Basisfrequenz von 2,2 GHz, die im Turbo-Modus auf 3,2 GHz gesteigert werden kann. Die vollständigen Spezifikationen hat Intel bereits veröffentlicht.

Intel hat auf Anfrage von "Tom's Hardware" bestätigt, dass die Cannon-Lake-Chips verfügbar seien, aktuell allerdings ausschliesslich in China. Über einen konkreten Markteinführungstermin in den USA wollte sich der Intel-Sprecher nicht äussern. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER