Gmail erhält ein Facelifting

Gmail erhält ein Facelifting

(Quelle: Google LLC)
25. April 2018 - Google veröffentlicht die angekündigte Überarbeitung des Mailprogramms Gmail. Die Verbesserungen sollen den Service sicherer und intelligenter machen und die G Suite weiter verzahnen.
Google hat vor ein paar Wochen ein Update für Gmail angekündigt und dieses nun veröffentlicht. In seiner überarbeiteten Version liefert Gmail einen umfangreichen Katalog an neuen Features und Verlinkungen, die den Service sowohl für Geschäfts- als auch Privatbenutzer verbessern sollen und die Sicherheit erhöhen. Auch Interaktionen mit anderen Angeboten der G Suite sind im Programm. Dies berichtet Google in einem Blogeintrag.

Dank neuen Phishing-Schutzmassnahmen und der KI-gesteuerten Einstufung von E-Mails soll der Posteingang übersichtlicher und sicherer werden. Auch das Attribut "Vertraulich", welches an ausgehende E-Mails vergeben werden kann, soll die Sicherheit des Dienstes erheblich verbessern. So gekennzeichnete Nachrichten löschen sich nach einer definierten Zeit selbst oder können nur über eine SMS-Authentifizierung des Empfängers angesehen werden. Neue Information-Rights-Management (IRM)-Steuerelemente erlauben es ausserdem, die Optionen Weiterleiten, Kopieren, Herunterladen oder Drucken zu entfernen.

Auch das Feature Intelligentes Antworten, welches auf der Gmail-App schon seit letztem Jahr verfügbar ist, wird nun auch in der Browser-Version von Gmail funktionieren. Zusätzlich können neu detaillierte Einstellungen zu den Benachrichtigungen bei E-Mails vorgenommen werden.

Ebenfalls neu ist die direkte Interaktion im Posteingang. So können beispielsweise Anhänge abgerufen oder Meetings direkt im Posteingang bestätigt werden, ohne die E-Mail selbst öffnen zu müssen. Weiter wurden die Sicherheitswarnungen überarbeitet, die Einführung einer neuen Seitenleiste in den nächsten Monaten sowie eine engere Verknüpfung mit der G Suite angekündigt.

Privatanwender von Gmail können die neuen Features folgendermassen aktivieren: Unter den Einstellungen gibt es die Option „Probiere das neue Gmail“, am selben Ort kann auch wieder zurückgeschaltet werden. Unternehmenskunden finden alle nötigen Informationen im Blogpost für Businesskunden von Google. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER