Seltsame Spam-Welle trifft Gmail-Kunden

Seltsame Spam-Welle trifft Gmail-Kunden

Seltsame Spam-Welle trifft Gmail-Kunden

(Quelle: Google)
23. April 2018 - Gmail-Konti werden aktuell mit Spam-Mails eingedeckt, die den Anschein erwecken, als seien sie vom Kontoinhaber selbst verschickt worden. Bei Google ist man sich des Problems bewusst und hat Gegenmassnahmen ergriffen.
Nutzer von Googles Gmail-Dienst müssen sich im Normalfall nicht mit Spam herumschlagen; die Spamfilter verrichten hier für Gewöhnlich einen einwandfreien Job. Doch die Lage hat sich in jüngster Zeit drastisch verändert. Wie "9to5google" berichtet, gelangt aktuell Spam zuhauf in den Posteingang, da die Mails als Absender die Mailadresse des betreffenden Anwenders selbst tragen und damit von den Schutzvorrichtungen nicht erkannt werden. Ebenfalls seltsam ist, dass die Mails tatsächlich auch im Gesendet-Ordner aufgelistet werden. Bei verschiedenen Anwendern ist denn auch der Verdacht aufgekommen, dass der Account gehackt worden sei. Doch auch das Zurücksetzen des Passworts vermag dem Spam nicht Einhalt zu gebieten, wie im Gmail-Forum berichtet wird.

Auf Anfrage von "9to5google" liess Google in einem Statement verlauten, von der Spam-Kampagne sei ein kleiner Teil der Gmail-Anwenderschaft und man habe Gegenmassnahmen eingeleitet. Weiter heisst es, es würden keine Anhaltspunkte vorliegen, dass Accounts kompromittiert worden seien. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER