iPhone-Entsperrung künftig per Gesicht?

(Quelle: Benjamin Geskin via Twitter (@VenyaGeskin1))

iPhone-Entsperrung künftig per Gesicht?

(Quelle: Benjamin Geskin via Twitter (@VenyaGeskin1))
5. Juli 2017 - Die kommende iPhone-Generation könnte ohne Touch-ID und dafür mit 3D-Gesichtserkennung kommen. Zumindest sind entsprechende Tests bei Apple zurzeit im Gange.
Glaubt man einem Bericht der amerikanischen Plattform "Bloomberg", kommt das iPhone mit einer 3D-Gesichtserkennung als Sicherheitsfeature. Laut Artikel soll die 3D-Gesichtserkennung momentan intensiv von Apple getestet werden und auf dem iPhone 8 schon relativ gut funktionieren. Und anders wie bei den bisherigen Gesichtserkennungstechnologien, soll sich das kommende iPhone danke der 3D-Technologie nicht mit Fotos überlisten lassen. Zudem sollen verschiedene Winkel zum Entsperren genutzt werden können und das Apple-Smartphone muss nicht direkt vors Gesicht gehalten werden. Da die 3D-Gesichtserkennung aber relativ datenintensiv ist, ist nicht komplett geklärt, ob die Funktion schon bei der kommenden iPhone-Generation zum Einsatz kommt, schreibt das amerikanische Newsportal weiter.

Jedoch werden die Gerüchte durch Informationen bestärkt, welche auf "Streetinsider" erschienen sind. Dort hat der asiatische Analyst Ming-Chi Kuo verkündet, dass die nächste iPhone-Generation ohne Touch-Button und eventuell gar ohne Touch-ID-Funktion kommen soll. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER