Thunderbird-Update schliesst kritische Lücken

Thunderbird-Update schliesst kritische Lücken

3. Januar 2017 - Mozilla hat den hauseigenen E-Mail-Client Thunderbird mit einem Update versehen, welches drei kritische und weitere sechs als hoch bewertete Sicherheitslücken schliessen soll.
(Quelle: Mozilla)
Mit einem Update hat Mozilla bei seinem kostenlosen E-Mail-Client Thunderbird einige Sicherheitslücken geschlossen. Wie Mozilla mitteilt, sollen sich darunter drei kritische und weitere sechs als hoch bewertete Lecks befinden, welche Angreifern unter anderem die Ausführung von Programmcodes ermöglicht hätten. Zudem sollen die Fehler auch die Ausspähung von persönlichen Informationen sowie die Umgehung von Sicherheitsvorkehrungen zugelassen haben. Konkret soll die Version 45.6 betroffen sein, welche für die Plattformen Windows, MacOS und Linux verfügbar ist. Thunderbird-Nutzer können die aktuelle Version ihrer Mail-Anwendung unter Hilfe/Über Thunderbird einsehen. Mozilla selbst berichtet, dass die Lücken nicht durch E-Mails in der Anwendung selbst ausnutzbar sind und schreibt weiter, dass Thunderbird normalerweise automatisch nach Updates suchen sollte. Jedoch macht Mozilla darauf aufmerksam, dass Linux-Nutzer die Bereitstellung des aktualisierten Installationspakets abwarten müssen. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER