Google Drive Update erleichtert Umstieg von iOS auf Android

Google Drive Update erleichtert Umstieg von iOS auf Android

15. Dezember 2016 - Das neueste Update für die iOS-Version der Drive-App kommt mit einer Backup-Funktion, mit welcher der Umstieg von iOS auf Android erleichtert werden soll.
(Quelle: Google)
Google aktualisiert die iOS-Version seiner Cloudspeicher-Anwendung Drive. Die neueste Version der Drive App für iOS soll es unter anderem erlauben, ein Backup von wichtigen Daten wie Kontakten, Kalender und Fotos im Google Cloudspeicherdienst zu erstellen. Damit soll Nutzern der Umstieg von einem iPhone oder iPad auf ein Android-Gerät erleichtert werden. Die Anwendung soll aber keine klassische Sicherungsdatei erstellen, sondern speichert die Informationen in den entsprechenden Google-Diensten wie Kalender, Kontakte und Fotos. Die Funktion in der Drive-Anwendung fasst damit die Synchronisationsmöglichkeit von Kontakten, Terminen und Fotos in der Gmail- und Foto-App zusammen. Beim Umstieg auf ein Smartphone oder Tablet mit dem Google-Betriebssystem soll dann die Synchronisation nahezu automatisch erfolgen.


Zur Synchronisation müssen Adressen und Termine lokal auf dem iOS-Gerät gespeichert sein. Die Informationen von anderen Cloud-Konten, wie etwa Outlook, werden nicht automatisch übertragen. Nach wie vor manuell oder mit einem Zwischenschritt müssen Musik und Textnachrichten von iOS auf Android verschoben werden, da diese nicht im Google-Cloudspeicher abgelegt werden können. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER