Twitter schafft etwas mehr Platz

(Quelle: Twitter)

Twitter schafft etwas mehr Platz

(Quelle: Twitter)
21. September 2016 - Der Kurznachrichtendienst Twitter löst sich ganz langsam von seiner konservativen Haltung bei der 140-Zeichen-Regel und räumt seinen Nutzern zukünftig etwas mehr Platz ein.
Twitter hat über seinen eigenen Kurznachrichtendienst bekannt gegeben, dass zukünftig Anhänge wie beispielsweise Fotos oder Videos nicht mehr bei der bisher unumstossbaren 140-Zeichen-Obergrenze mitgezählt werden. Zuletzt gab der Dienst bekannt, dass beim Antworten von Tweets auch der Name des Empfängers mit vorangestelltem @ nicht mehr zu den 140 Zeichen gezählt wird (Swiss IT Magazine berichtete). Mit der Lockerung reagiert der Kurznachrichtendienst auf die seit längerem stagnierenden Nutzerzahlen. Erst kürzlich hat Twitter bekannt gegeben, dass man, genau wie Konkurrent Facebook, zukünftig verstärkt auf Videoinhalte setzen möchte um wieder mehr Nutzer anzusprechen. Mit der Livestreaming-App Periscope gilt Twitter als Pionier im Bereich Video und Livestreaming. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER