Gorilla Glass 5 überlebt Stürze aus 1,6 Metern bruchfrei

Gorilla Glass 5 überlebt Stürze aus 1,6 Metern bruchfrei

(Quelle: Gorilla Glass)
22. Juli 2016 - Die neue Generation 5 von Gorilla Glass soll Stürze aus einer Höhe von 1,6 Metern in 80 Prozent der Fälle bruchfrei überstehen.
Gorilla Glass, das bei zahlreichen mobilen Geräten zum Schutz des Displays eingesetzt wird, soll in seiner neuesten Version unempfindlich gegenüber Kratzern sein und zudem 80 Prozent aller Stürze aus einer Höhe von 1,6 Metern unbeschadet aushalten. Dies verspricht Hersteller Corning in einer Pressemitteilung. Damit verbessert sich bei Gorilla Glass 5 im Vergleich zur Vorgängerversion 4, die 2014 lanciert wurde, die bruchsichere Fallhöhe um 60 Zentimeter.

Labortests hätten gezeigt, dass Gorilla Glass 5 Stürze auf harte Oberflächen bis zu vier Mal besser überstehe als Produkte von Mitbewerbern. Zudem zitiert Corning in der Mitteilung eine weltweite Studie, wonach mehr als 85 Prozent aller Smartphone-Anwender ihr Gerät mindestens einmal pro Jahr fallen lassen und 55 Prozent würden dies gar drei Mal oder mehr pro Jahr tun. Des weiteren falle das Smartphone über 60 Prozent der User zwischen Schulter und Hüfte aus den Händen, weshalb man bei der Entwicklung der neuen Gorilla-Glass-Generation einen Fokus auf die Steigerung der Bruchsicherheit bei einer grösseren Höhe gelegt habe.

Gorilla Glass 5 ist bereits verfügbar und soll zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahr auf ersten Geräten zu finden sein. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER