Galaxy S6 Edge+ ab 4. September in der Schweiz

Galaxy S6 Edge+ ab 4. September in der Schweiz

Galaxy S6 Edge+ ab 4. September in der Schweiz

(Quelle: Samsung)
14. August 2015 - Mit dem Galaxy S6 Edge+ hat Samsung ein neues High-End-Smartphone vorgestellt, das mit einem 5,7-Zoll-Display und Octo-Core-CPU aufwartet. In der Schweiz kommt das Phablet am 4. September mit Preisen ab 800 Franken auf den Markt.
Mit dem Galaxy S6 Edge+ hat Samsung einen Nachfolger für das S6 Edge vorgestellt. Das neue Phablet verfügt über ein 5,7-Zoll-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560x1440 Bildpunkten. Das mit Android 5.1 betriebene LTE-Smartphone arbeitet mit einem 64-Bit-Octo-Core-Prozessor mit Taktraten von 2,1 beziehungsweise 1,5 GHz und bietet eine Speicherausstattung von 4 GB RAM und 32 respektive 64 GB Anwenderspeicher. Ein Speicherausbau via SD-Karten ist nicht vorgesehen.

Verbessert wurden zudem die Videoaufnahmemöglichkeiten: So verfügen sowohl die 5-MP-Front- als auch die 16-MP-Rückkamera über einen integrierten Bildstabilisator und 4K-Videoaufnahmen lassen sich als Kurzfilme via Live Broadcast streamen und teilen. Das Kamerasystem soll ausserdem innert 0,6 Sekunden per Doppelklick auf den Home Button einsatzbereit sein. Des Weiteren soll das S6 Edge+ deutlich schnellere Ladezeiten ermöglichen. Laut Samsung ist der 3000-mAh-Akku des Edge+ per Kabel innert 90 Minuten komplett aufgeladen, während eine Komplettladung via Wireless Charger rund 120 Minuten in Anspruch nehmen soll. Was die Connectivity betrifft, unterstützt das neue Galaxy-Smartphone den jüngsten Wifi-ac-Standard ebenso wie wie Bluetooth 4.2.

In der Schweiz ist das Galaxy S6 Edge+ ab 4. September zum Preis von knapp 800 Franken für die 32-GB-Version erhältlich, während die 64-GB-Variante für 900 Franken angeboten wird. (rd)

Kommentare

Freitag, 14. August 2015 Marco
Aufgrund der mangelnden Innovationskraft bei Samsung müssen sie jetzt auch schon Plus Modelle rausbringen wie Appel mit den "S" Modellen. Nur um den Verkauf wenigstens ein bisschen anzutreiben. Die Preise sind eine Frechheit. 32GB gibts als microSD für 9.90 und ich soll dann 100.- mehr bezahlen für 64GB. Es ist nicht einmal möglich wie bisher beim 32GB Modell noch eine Karte mit 64GB dazu zu kaufen und auf 128GB zu kommen. Ich habe das Note 4 und es wird mein letztes Samsung sein. Ohne wechselbaren Akku und microSD Slot kaufe ich kein Smartphone, denn das ist für mich nicht gerade smart.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER