Apple zeigt iOS 9 mit Split-View-Funktion

(Quelle: Apple)

Apple zeigt iOS 9 mit Split-View-Funktion

(Quelle: Apple)
9. Juni 2015 - Die neueste Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS wird im Herbst dieses Jahres verfügbar. Zu den Verbesserungen in iOS 9 gehören mitunter kontextbezogene Erinnerungen von Siri oder aber neue Multitasking-Funktionen für das iPad.
Apple hat den Anwesenden an seiner WWDC-Keynote neben seinem neuen Musik-Streaming-Dienst auch die neueste Version seines mobilen Betriebssystems iOS präsentiert, die noch im Herbst dieses Jahres verfügbar werden soll.

iOS 9 soll unter anderem neue Features für das iPad bringen. So soll eine neue Slide-Over-Funktion das gleichzeitige Arbeiten in einer zweiten App erlauben, ohne dass hierfür die erste geschlossen werden muss. Split-View erlaubt es zusätzlich, in beiden Anwendungen gleichzeitig zu arbeiten. Daneben können dank Picture-in-Picture neu Facetime-Telefonate auch dann weitergeführt werden, wenn der Nutzer gleichzeitig eine andere App verwendet.

Weiter soll Siri in iOS 9 in einem komplett neuen Design daher kommen. Zudem kann die Sprachassistentin laut Apple neu mit kontextbezogenen Erinnerungen aufwarten, so dass beispielsweise an bestimmten Orten automatisch die Musik abgespielt wird, die der Anwender in der Regel dort hört, oder Apps geöffnet werden, die jeweils an diesem Ort oder zu dieser Zeit aufgerufen werden. Ausserdem können Notizen neu mit Fotos oder anderen Elementen aus anderen Anwendungen angereichert werden und Maps unterstützt künftig den öffentlichen Nahverkehr in grossen Städten. Die neue News-App liefert derweil künftig personalisierte Inhalte.
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

Neben den Apps hat Apple aber auch an der Akkulaufzeit geschraubt und verspricht dem Nutzer nun eine weitere Stunde. Zudem ist neu ein Energiesparmodus verfügbar und Software-Updates sollen weniger Speicherplatz in Anspruch nehmen. Eine öffentliche Beta-Version des Betriebssystems wird bereits ab Juli verfügbar sein.

Im Rahmen der Vorstellung von iOS 9 hat Apple zudem bekannt gegeben, dass Apple Pay ab Juli auch in Grossbritannien erhältlich sein wird. Wann der Bezahldienst in die Schweiz kommt, ist noch immer unklar. Schliesslich hat Apple noch eine neue Software für seine kürzlich lancierte Apple Watch angekündigt. Diese soll native Drittanbieter-Apps, neue Zifferblätter und erweiterte Kommunikationsfunktionen einführen. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER