Lenovo bringt Integration der IBM-x86-Sparte in der Schweiz zum Abschluss

Lenovo bringt Integration der IBM-x86-Sparte in der Schweiz zum Abschluss

13. Januar 2015 - Per 1. Januar haben im Zuge der Integration der x86-Sparte von IBM sämtliche Mitarbeiter dieses Bereichs zu Lenovo gewechselt. Neben dem Abschluss der Integration geben Lenovo und IBM aber auch eine strategische Partnerschaft bekannt.
(Quelle: Lenovo)
Lenovo hat in einer Mitteilung an die Medien den Abschluss der Integration aller x86-Sparten von IBM in der Schweiz bekannt gegeben. Ausserdem erklärt das Unternehmen in der Mitteilung, dass im Zuge der Übernahme per 1. Januar dieses Jahres die gesamte x86-Belegschaft von IBM zu Lenovo gewechselt hat. "Wir freuen uns, nach Abschluss aller Formalitäten, endlich offiziell das IBM-x86-Team bei Lenovo Schweiz begrüssen zu können. Mit der zusätzlichen Innovationskraft und hoch motivierten Mitarbeitern können wir unseren Kunden und Partnern einen sanften Übergang bereiten. Wir haben grosse Pläne für den Enterprise-Bereich und wollen an den Erfolg der PC-Sparte nun nahtlos anknüpfen", lässt sich Patrick Roettger (Bild), Managing Director Lenovo Schweiz, zitieren.

Neben dem x86-Servergeschäft ist im Zuge der Akquisition auch die Produkt-Roadmap von IBM – inklusive Flex und der x86-basierten Pureflex Integrated Systems – an Lenovo übergegangen. Der PC-Hersteller versichert, auch in Zukunft in diese Produkte investieren zu wollen. Wartungsleistungen werden derweil, wie bei der Übernahme bereits angekündigt, auch weiterhin teilweise von IBM erbracht.
Aus der Medienmitteilung geht ausserdem hervor, dass Lenovo und IBM eine strategische Partnerschaft eingegangen sind. Im Rahmen dieser Partnerschaft fungiert Lenovo künftig als Original Equipment Manufacturer (OEM) für IMB und übernimmt zudem den Vertrieb ausgewählter Storage- und Software-Produkte des Unternehmens. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER