Erste User bekommen 10 TB Onedrive-Speicher

Erste User bekommen 10 TB Onedrive-Speicher

7. November 2014 - Microsoft hat erste Office-365-Kunden über die Erweiterung des Speicherplatzes auf Onedrive informiert. Ganz unbegrenzt ist das Speichervolumen allerdings nicht, bei 10 TB ist das Ende der Fahnenstange erreicht.
Erste User bekommen 10 TB Onedrive-Speicher
(Quelle: Neowin)
Ende Oktober hat Microsoft angekündigt, dass man die Speichergrenzen vom hauseigenen Online-Storage-Dienst Onedrive für Kunden mit Office-365-Abonnements aufheben werde (Swiss IT Magazine hat darüber berichtet). Um in den Genuss des Angebots zu kommen, musste man sich registrieren.

Wie "Neowin" meldet, wurden jetzt erste Kunden per Mail über die Verfügbarkeit des erweiterten Speicherangebots informiert. Allerdings wird der Service offenbar nicht gänzlich ohne Limiten angeboten: Es ist von einer Speicherobergrenze von 10 Terabyte die Rede, was allerdings für viele Anwender durchaus reichen dürfte. (rd)

Kommentare

Dienstag, 11. November 2014 Lukas
Wahrscheinlich schon unbegrenzt, da Microsoft anbietet mehr Speicher zur Verfügung zu stellen, falls die 10 TB ausgeschöpft sind. Siehe dazu auch -> http:/ / winfuture.de/ news,84428.html

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER