Postfinance entwickelt Rabattportal

Postfinance will seinen E-Banking-Kunden im E-Finance-Portal ab April 2015 einen neuen Service mit personalisierten Rabattangeboten anbieten.
21. August 2014

     

Gemäss einem Bericht des "Tagesanzeiger" arbeitet die Schweizer Postfinance momentan an einem eigenen Rabattportal. Entwickelt wird es angeblich unter dem Codenamen "Bicicletta". Es soll Kunden in Zukunft anhand ihrer Kontobewegungen direkt im E-Finance-Portal personalisierte Angebote unterbreiten. Auch Drittanbieter sollen die Plattform nutzen können. Starten will man im kommenden April, wie Post-Sprecher Marc Andrey gegenüber der Zeitung erklärt, und dann Schritt für Schritt vorgehen. Weiter heisst es im Artikel, dass die Pläne bereits dem Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten Hanspeter Thür vorgelegt wurden. Dieser soll unter anderem eine transparente Information und die Möglichkeit einer Nichtteilnahme gefordert haben – beides werde Postfinance umsetzen. Zudem soll der Kunde jederzeit anonym bleiben und es sollen keine Daten weitergereicht werden. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Postfinance verkauft iTunes-Guthaben über Postomaten

3. Juli 2014 - Ab sofort können iTunes-Nutzer ihr Guthaben an den Postomaten der Postfinance aufstocken. Der gewünschte Betrag wird direkt vom Konto des Kunden abgezogen und kann mittels Code im iTunes Store eingesetzt werden.

Neues Zahlungssystem von Comvation und Postfinance

15. Dezember 2013 - Gemeinsam mit Postfinance hat der Schweizer Software-Anbieter Comvation mit Payrexx eine neues System zur Online-Abwicklung von Zahlungen lanciert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER