Adobe schliesst kritische Sicherheitslücken

Adobe schliesst kritische Sicherheitslücken

9. Juli 2014 - Insgesamt drei kritische Schwachstellen in Flash Player sollen mit dem Sicherheitsupdate von Adobe behoben werden. Eine dieser Schwachstellen erlaubt den Diebstahl von Browser-Cookies.
Adobe schliesst kritische Sicherheitslücken
(Quelle: Adobe)
Adobe hat ein Sicherheitsupdate für seinen Flash Player veröffentlicht. Die Aktualisierung soll drei Schwachstellen beheben, die vom Unternehmen als kritisch eingestuft wurden. Zwei dieser Sicherheitsrisiken erlauben es einem Bericht von "Zdnet" zufolge, Sicherheitsmassnahmen des Dienstes zu umgehen und sich die Kontrolle über das System zu verschaffen.

Die dritte Schwachstelle ermöglicht es derweil, Browser-Cookies zu stehlen. Diese wiederum bieten den Angreifern wiederum die nötigen Informationen, um sich auf Plattformen wie Twitter oder Tumbler einzuloggen. Von der Lücke betroffen sind die Flash-Player-Versionen 14.0.0.125 und früher für Windows und Mac OS X sowie die Linux-Ausführungen 11.2.202.378 und früher.


Um dem Diebstahl von Cookies vorzubeugen, haben auch Google, Tumblr, Twitter und Youtube bereits Massnahmen ergriffen. Ebay bleibt bislang aber angreifbar.
(af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER