Erneut Zero-Day-Lücke in Flash Player

Erneut Zero-Day-Lücke in Flash Player

23. Februar 2014 - Bereits zum zweiten Mal muss Adobe im Februar aufgrund einer Zero-Day-Lücke im Flash Player, die bereits aktiv ausgenutzt wird, ein Sicherheitsupdate veröffentlichen.
Anfang Februar hat Adobe ausserplanmässig einen Patch für eine Zero-Day-Lücke in Flash veröffentlicht (Swiss IT Magazine berichtete). Nun muss Adobe bereits wieder ein Sicherheitsupdate für den Flash Player lancieren. Dieses soll eine gefährliche Schwachstelle beheben, die mit einem Zero-Day-Exploit bereits aktiv ausgenutzt wird. Dies melden die Sicherheitsexperten von Fireeye Labs. Demnach sollen schon mehrere US-Websites infiziert sein und Schadcode verbreiten.

Adobe rät den Anwendern daher, so rasch wie möglich die Flash-Player-Version 12.0.0.70 für Windows und Mac OS X zu installieren, welche die Sicherheitslücke behebt. Für Linux-User steht derweil ein Update auf die Version 11.2.202.341 bereit. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER