Neuer Opera-Browser für Android als Beta

Neuer Opera-Browser für Android als Beta

5. März 2013 - Beim neuen Opera-Browser für die Android-Plattform setzen die Norweger nicht mehr auf die eigene Browser-Engine, sondern auf Webkit. Eine Beta steht jetzt für jedermann zum Download bereit.
(Quelle: Opera)
Die norwegische Software-Schmiede Opera hat eine erste öffentliche Beta-Version des gleichnamigen Browsers für Android veröffentlicht. Beim neuen Opera-Browser wird nicht mehr auf die hauseigene Presto-Browser-Engine gesetzt, sondern auf die Open-Source-Engine Webkit, die auch in Apples Safari oder Googles Chrome Verwendung findet.
Was das Feature-Set des neuen Android-Browsers betrifft, so finden sich einerseits viele Android-native Bedienelemente, andererseits aber auch diverse Opera-typischen Features wie Speed Dial. Hingekommen sind aber auch neue Funktionen wie ein sogenannter Offroad-Modus, bei dem eine Proxy-Technologie zum Einsatz kommt.

Die finale Version von Operas Adroid-Browser soll in den nächsten vier bis sechs Wochen veröffentlicht werden. Wie Opera ausserdem verkündet, hat das Unternehmen neben dem Android-Release auch eine Version für iOS-Geräte in der Pipeline, die etwa einen Monat nach der Android-Veröffentlichung vorliegen soll. (rd)
(Quelle: Opera)
(Quelle: Opera)
(Quelle: Opera)
(Quelle: Opera)
(Quelle: Opera)
(Quelle: Opera)
(Quelle: Opera)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER