Kim Dotcom ist wieder flüssig

Kim Dotcom ist wieder flüssig

30. August 2012 - Damit er seine Gerichts- und Anwaltskosten bestreiten kann, wurde dem Megaupload-Gründer Kim Dotcom wieder Zugriff auf sein Vermögen gewährt.
Das Hohe Gericht Neuseelands hat Kim Dotcom 6 Millionen neuseeländische Dollar (4,6 Millionen Franken) seines konfiszierten Vermögens freigegeben. Mit dem Geld soll der zu Beginn des Jahres verhaftete Megaupload-Gründer (Swiss IT Magazine berichtete) unter anderem für Gerichts- und Anwaltskosten aufkommen, wie verschiedene Medien berichten. Kim Dotcoms Vermögen wurde Anfang 2012 von den US-Behörden eingefroren. Mit der Sharehosting-Plattform Megaupload soll er insgesamt rund 175 Millionen US-Dollar verdient haben. Der mutmassliche Schaden, der durch die Verletzungen der Urheberrechte entstanden ist, wird auf eine halbe Milliarde Dollar beziffert.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER