HP und Acer dominieren PC-Markt Schweiz und EMEA

HP und Acer dominieren PC-Markt Schweiz und EMEA

9. November 2007 - Alle Top-10-Hersteller legten im Vergleich zum Vorjahresquartal stückzahlenmässig zu.
Laut IDC sind im dritten Quartal von den Herstellern 22 Prozent mehr PCs ins EMEA-Gebiet ausgeliefert worden als vor einem Jahr. HP und Acer konnten im Vergleich zum Vorjahr über eine Millionen mehr PCs ausliefern (rund 1,1 Millionen) und sichern sich damit die Auszeichnung als erfolgreichste Hersteller des Quartals. HP führt mit 4,3 Millionen PCs, wovon 2,3 Millionen Notebooks gegen 2 Millionen Desktops stehen. Acer lieferte 2,6 Millionen Notebooks und 600'000 Desktops (insgesamt 3,1 Millionen PCs). Acer etabliert sich EMEA-weit als Notebook-König und steigerte den Absatz kräftiger als HP um rund eine Million mehr Notebooks von 1,55 auf 2,53 Millionen Stück, obwohl HP das bessere Prozentwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal von 73 gegenüber Acer mit 63 ausweist.

Alle Top-10-Hersteller legten im Vergleich zum Vorjahresquartal stückzahlenmässig zu. Lenovo (Position 6), Apple (9) und Sony (10) sind die einzigen PC-Hersteller, die nur rund 100'000 Stück mehr absetzen konnten. Dell (3), Fujitsu Siemens (4), Toshiba (5) und Asus (7) steigerten ihren EMEA-Absatz je zwischen 200'000 bis 300'000 Stück. Packard Bell (8) kam nach der Loslösung von NEC auf 2 Prozent Martkanteil (468'000 PCs). HP sicherte sich erstmals einen Marktanteil von rund 20 Prozent, vor Acer mit 15 und Dell mit 10 Prozent. Stark Marktanteil zulegen konnte Asus von 2,5 auf 3,6 Prozent (782'000 Notebooks), derweil Apple auf 2 Prozent stehen blieb, obwohl die Menge von ausgelieferten Macs von 350'000 auf 440'000 Stück um 25 Prozent stieg.

Parallel zum EMEA-Markt sind HP und Acer auch in der Schweiz am stärksten gewachsen. Sie konnten hier die Ausliefermengen um rund 20'000 Stück steigern, wobei Acer allein mit Notebooks 22'000 Mehrabsatz gegenüber dem Vorjahresquartal generierte. HP schaffte 12'000 mehr Notebooks abzusetzen, führt aber insgesamt mit 96'000 PCs (davon 46'000 Notebooks) weiterhin klar vor Dell mit 53'000 PCs (24'000) und Acer mit ebenfalls 53'000 PCs (42'000). Dell verlor als einziger Top-10-Hersteller im Vergleich zum Vorjahresquartal an Stückzahlen und mit 5 Prozent (von 20 auf 15) auch massiv an Marktanteil. Genau diese 5 Prozent legte Acer zu; dies ist ausserdem interessant, da Dell direkt verkauft und Acer indirekt.

Auch Lenovo mit 24'000 PCs (davon 19'000 Notebooks) auf dem vierten Rang steigerte sich stärker als viele Konkurrenten mit 7000 Stück im Vergleich zum dritten Quartal letzten Jahres – Lenovo überholte Apple, die 23'000 PCs (13'000) auslieferten. Danach folgen in dieser Reihenfolge: Fujitsu Siemens, Toshiba, Medion, Asus und Sony, die laut IDC zwischen 18'000 und 8000 ausgelieferte PCs registrieren konnten.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER