Siemens setzt auf Symbian

Die Smartphones von Siemens werden künftig mit Symbians Epoc-OS kommen.
19. Februar 2001

     

Siemens hat im Rahmen des 3GSM World Congress in Cannes bekannt gegeben, man werde für seine kommenden Smartphones künftig auf Symbians Epoc-Betriebssystem setzen und habe das OS lizenziert. Am Symbian-Konsortium sind verschiedenste namhafte Hersteller aus dem mobilen Umfeld beteiligt, so beispielsweise Psion, Motorola, Nokia oder Ericsson. Die aktuelle Version 6.0 unterstützt bereits Bluetooth sowie HTML, Wireless Java und WAP 1.1. In absehbarer Zeit soll bereits die Version 6.1 erscheinen, welche die WAP-Version 1.2, einen verbesserten Bluetooth-Support und vor allem die Unterstützung für GPRS implementiert hat. Wann Siemens die ersten Epoc-Handys auf den Markt bringen will, ist aber noch offen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER