Neues von Synology
Quelle: Synology

Neues von Synology

Synology hat eine ganze Reihe neuer Hardware- und Softwarelösungen sowie Verbesserungen bei seinen Cloud Services präsentiert, die 2023 auf den Markt kommen sollen.
31. Oktober 2022

     

Unter dem Motto "2023 and beyond" hat Synology Ende Oktober 2022 künftige Lösungen vorgestellt, mit denen Unternehmen leistungsfähiger und resilienter werden sollen. Die präsentierten Innovationen finden sich in den Bereichen Datenverwaltung, Datensicherung, Videoüberwachung, Hybrid-Cloud-Dienste und Netzwerk.

Punkto Datenverwaltung wird das auf Anfang 2023 erwartete DSM 7.2 volle Volumenverschlüsselung ermöglichen, womit sich die Speicher-Performance gegenüber der Verschlüsselung freigegebener Ordner um 48 Prozent steigern soll. Weiter bringt DSM 7.2 WORM-Ordner, die sich einmal beschreiben und dann nur noch lesen lassen. Ein weiteres neues Feature ist Hyper Backup für unveränderbare Datensicherungen. Dazu kommen neue Features für Synology Drive, etwa zur Kennzeichnung geteilter Daten mit Wasserzeichen und Download-Richtlinien oder Remote-Löschung von Daten. Hardwareseitig will Synology 2023 horizontal skalierbare Systeme für Datei- und Objektspeicherung auf den Markt bringen, die zunächst hochverfügbare Cluster mit bis zu 60 Servern und 12 Petabyte Kapazität ermöglichen.


Zum Thema Datensicherung führt der Hersteller eine neue Verwaltungsplattform für Active Backup und C2 Backup ein. Die Plattform soll die lokalen und Cloud-Lösungen von Synology vereinen und Administratoren und MSPs effiziente Werkzeuge für die Sicherung und Wiederherstellung zur Verfügung stellen.

Neu sind auch die KI-gestützten, wetterfesten IP-Kameras der Synology-500-Serie, die Anfang 2023 in zwei Formfaktoren mit 5-Megapixel-Sensoren erscheinen sollen. Die Kameraeinstellungen lassen sich in der Surveillance Station verwalten. Integrierte Edge-KI-Funktionen wie die Überwachung von Eindringungserkennungsbereichen geben Ressourcen am Aufnahmeserver frei und ermöglichen grössere KI-gestützte Systeme.

Bei den Cloud-Diensten ergänzt Synology das Angebot um Neuerungen bei Active Insight. Damit sollen Aktivitäten automatisch verhindert werden, die zu einem Datenschutzverstoss führen würden. Auch Synology C2 Identity wird weiterentwickelt, dies vor allem, um Komfort und Sicherheit gleichermassen zu stärken. Dazu zählen etwa passwortlose Anmeldung, Integration mit Windows Hello und Apple Face ID und Touch ID und ein kommendes C2-Identity-Benutzerportal für die SAML-basierte automatische Anmeldung bei Webdiensten auf gemanagten Geräten.


Für das (drahtlose) Netzwerk bringt Synology den neuen Wi-Fi-6-Router WRX560 (Bild), der sich als Mesh-Knoten zu einem RT6600ax-Router hinzufügen oder eigenständig im Büro oder zuhause einsetzen lässt. Das Gerät ist ab 2. November 2022 für 209 US-Dollar weltweit erhältlich. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Synology C2 Backup mit Support für MacOS

26. Juli 2022 - Neben Windows-PCs und -Servern lassen sich mit dem Cloud-Backup-Dienst C2 Backup von Synology jetzt auch MacOS-Systeme sichern.

Synology bringt erstes High-Density-NAS HD6500

15. Juni 2022 - Mit optionalen Erweiterungseinheiten lässt sich Synologys neues NAS-Modell HD6500 von standardmässig 60 auf bis zu 300 SAS-Einschübe und eine Gesamtkapazität von 5 Petabyte ausbauen.

Synology lanciert Tri-Band WiFi-6-Router RT6600ax

13. Mai 2022 - Synology hat seinen ersten WiFi-6-Router veröffentlicht und ausserdem die Version 1.3 des Synology Router Manager (SRM) angekündigt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER