Twitter testet Audio-Chaträume namens Spaces

Twitter testet Audio-Chaträume namens Spaces

(Quelle: Twitter)
21. Dezember 2020 - Twitter testet zurzeit ein neues Feature das den Namen Spaces trägt und mit dem Anwender einen eigenen digitalen Raum für Audio-Chats erstellen können.
Twitter hat bekannt gegeben, dass man mit dem Beta-Test von Audio-Chaträumen gestartet habe. Die neue Funktion, genannt Spaces, ermöglicht es Benutzern, Audioclips in Tweets und Direktnachrichten zu teilen. Benutzer werden auch in der Lage sein, ihre eigenen digitalen Räume zu schaffen. Es ist "ein kleines Experiment, das sich auf die Intimität der menschlichen Stimme konzentriert", so Twitter.

"Audio fügt der öffentlichen Konversation eine zusätzliche Ebene der Verbindung hinzu. Musiker und Autoren haben es benutzt, um ihre Werke zum Leben zu erwecken, während andere Menschen Audio benutzt haben, um Geschichten zu erzählen, Emotionen zu teilen und ihr wahres, lustiges Selbst zu sein", schreibt Twitter. "Wir wissen auch, dass die Leute sich wohl fühlen und die Kontrolle haben wollen, wenn sie Gespräche auf Twitter führen."

Twitter sagt, dass die Funktion von "einer sehr kleinen Feedback-Gruppe" getestet wird. Gleichzeitig testet der Micro-Blogging-Dienst derzeit auch Live-Transkriptionen, Emoji-Reaktionen, Melden und Blockieren sowie das Teilen von Tweets in Spaces. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER