x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Support-Ende bestimter Versionen von Windows 10 1709 verschoben

Support-Ende bestimter Versionen von Windows 10 1709 verschoben

Support-Ende bestimter Versionen von Windows 10 1709 verschoben

(Quelle: Pixabay/geralt)
20. März 2020 -  Microsoft hat im Hinblick auf den Coronavirus-Ausbruch das im April anstehende Support-Ende der Enterprise-, Education- und IoT-Enterprise-Versionen von Windows 10 1709 auf den Herbst verschoben.
Angesichts der weltweiten Coronapandemie hat sich Microsoft dazu entschlossen, das Support-Ende von bestimmten Versionen von Windows 10 1709 vom 14. April auf den 13. Oktober 2020 zu verschieben. Betroffen von dem Schritt sind die Windows-10-Ausführungen Enterprise, Education sowie IoT Enterprise. Für die gebräuchlichen Pro- und Home-Versionen wurde der Support bereits im April 2019 eingestellt. Spätestens Mitte Oktober werden Administratoren damit gezwungen sein, die genanten Windows-Versionen via Feature-Update auf eine höhere Version aufzudatieren.

Wie der Konzern in einem Blog-Beitrag mitteilt, habe man sich angesichts der Belastungen, mit denen sich viele herumschlagen müssten, wie auch aufgrund von Kunden-Feedback dazu entschlossen, das vorgesehene Support-Ende der besagten Windows-Versionen zu verschieben. Administratoren seien damit bis zum 13. Oktober in der Lage, für die besagten Windows-Varianten Security-Updates einzuspielen.

Wann Microsoft den Support der diversen Windows-Versionen beendet, ist dem Windows Lifecycle Fact Sheet zu entnehmen. So wird beispielsweise die im Herbst 2018 veröffentlichte Windows-10-Version 1809 noch bis zum 12 Mai diesen Jahres unterstützt. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Windows-Update bremst PCs aus
 • Windows 10 mit einer Milliarde Installationen
 • Microsoft zeigt neue Icons für Startmenü von Windows 10

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/03
Schwerpunkt:
• AI als Chance für die Schweiz
• Fünf Empfehlungen für erfolgreiche KI-Projekte
• Eisenbahninspektion mit Deep Learning
• Marktübersicht: AI as a Service für Schweizer KMU
• Wie Firmen von KI im Kundendienst profitieren können
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER