x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Schweizer streamen immer mehr

Schweizer streamen immer mehr

Schweizer streamen immer mehr

(Quelle: Unsplash/@freestocks)
3. März 2020 -  Streaming-Dienste sind im Aufwind – so auch in der Schweiz. Besonderen Erfolg feierten in den letzten Jahren hierzulande die kostenpflichtigen Dienste wie Netflix.
Drei Viertel der Schweizer Internetnutzer konsumieren regelmässig Inhalte von Streaming-Diensten. Dies veröffentlicht der Internet-Nutzungsforscher Net-Metrix im Rahmen der Net-Metrix-Base-Studie. Damit konsumieren hierzulande mehr als 4,5 Millionen Menschen regelmässig Inhalte von Streaming-Plattformen, am meisten dazugewonnen haben in den vergangenen Jahren die kostenpflichtigen Plattformen wie Netflix. Werden die Schweizer dazugerechnet, die nicht online sind, so seien dies noch immer zwei von drei Schweizern, die Streaming-Angebote nutzen.

Unter den jüngeren Mitbürgern zwischen 14 und 34 Jahren ist der Anteil erwartungsgemäss hoch: Rund 89 Prozent der Befragten in dieser Kategorie nutzen die Dienste. Doch auch bei älteren Bevölkerungsschichten zwischen 35 und 54 Jahren erfreuen sich bereits 71 Prozent an den Inhalten von Netflix und Co. Letztere Plattformen konnten ihre Nutzerschaft massiv erweitern – während 2016 noch 20 Prozent die Dienste nutzen, sind es heute mehr als 40 Prozent.

An den Spitzenplätzen im Video-Bereich steht Youtube, das von 69 Prozent der User genutzt wird, weiter sind auch Portale von TV-Sendern mit 62 Prozent stark. Ebenfalls auf dem aufsteigenden Ast ist Audio-Streaming: Spotify nutzen heute rund 56 Prozent der Streaming-Nutzerschaft, vor drei Jahren waren es noch 47 Prozent.

Das beliebteste Gerät für die Stream-Nutzung von Herr und Frau Schweizer ist übrigens das Smartphone. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Disney+ kommt am 24. März in die Schweiz
 • Zattoo übernimmt Endkunden-Geschäft von Magine
 • Plex lanciert gratis Streaming-Dienst

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Mittwoch, 4. März 2020 Patrick
Krass, dass die Inhalte auf Smartphone am häufigsten angeschaut werden....mir würde es nie in denn Sinn kommen mein grosser TV Bildschirm gegen ein Smartphone tauschen um Netflix Serien anzusehen. Audio Streaming ist klar das es mehr auf mobilen Geräten gebraucht wird.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/03
Schwerpunkt:
• AI als Chance für die Schweiz
• Fünf Empfehlungen für erfolgreiche KI-Projekte
• Eisenbahninspektion mit Deep Learning
• Marktübersicht: AI as a Service für Schweizer KMU
• Wie Firmen von KI im Kundendienst profitieren können
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER