CES 2020: Intel enthüllt seine erste dedizierte Grafikkarte DG1

CES 2020: Intel enthüllt seine erste dedizierte Grafikkarte DG1

(Quelle: Intel)
7. Januar 2020 - Intel hat an der CES seine erste dedizierte GPU namens DG1 vorgestellt, die auf der hauseigenen Xe-Architektur basiert. Noch ist aber nicht viel darüber bekannt, ausser, dass sie noch in diesem Jahr erscheinen wird.
An der Consumer Electronics Show in Las Vegas stellte der US-amerikanische Chiphersteller Intel die erste je vom Unternehmen entwickelte dedizierte Grafikkarte vor. Die neue GPU trägt den Codenamen "DG1", viel mehr Informationen über den neuen Chip liess sich Intel nicht entlocken, zeigte aber eine Demo des Spiels Destiny 2, das von einer DG1 gerendert wurde. Die neue Grafikkarte basiert auf der Xe-Architektur, auf der auch Intels integrierte Grafiklösungen aufbauen, die in den neuen Tiger-Lake-Prozessoren zum Einsatz kommen, die im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt werden. Diese sollen im Vergleich zu früheren Grafikeinheiten von Intel doppelt so schnell rechnen. Die neue Grafikplattform dürfte aus der Arbeit des Teams von Raja Koduri hervorgegangen sein, dem ehemaligen Chefarchitekten von AMD, den Intel im November 2017 engagiert hatte.

Die Chips der Tiger-Lake-Reihe mit integrierten Xe GPUs sollen Ende des Jahres auf den Markt kommen, weshalb anzunehmen ist, dass erste Modelle auf Basis der DG1 Chips zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen werden. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER