Windows-10-Juni-Update kann für Bluetooth-Ärger sorgen

Windows-10-Juni-Update kann für Bluetooth-Ärger sorgen

(Quelle: Pixabay)
13. Juni 2019 - Das jüngste Update für Windows 10 kann offenbar dafür sorgen, dass der Rechner nicht länger mit bestimmten Bluetooth-Geräten verbunden werden kann.
Das Juni-Update für Windows 10, das Microsoft jüngst veröffentlicht hat, kann im Zusammenhang mit älteren Bluetooth-Geräten Probleme machen. Wie Microsoft auf seinen Support-Seiten schreibt, kann es zu Schwierigkeiten kommen beim Versuch, bestimmte Bluetooth-Geräte mit dem Windows-10-Rechner zu verbinden. Dabei handelt es sich allerdings nicht um einen Bug. Vielmehr wird mit den Security-Updates nämlich auch eine Schwachstelle behoben, damit sich Windows nicht mit unsicheren Bluetooth-Geräten verbinden kann.

Welche Geräte genau betroffen sind, ist nicht klar. Microsoft schreibt, dass die Verbindung aller Geräte, die bekannte respektive unsichere Keys zum Verschlüsseln der Verbindungen benutzen, unterbunden wird. Nutzern, die von den Verbindungsproblemen betroffen sind, empfiehlt Microsoft, den Hersteller des Bluetooth-Geräts zu kontaktieren, um herauszufinden, ob ein Firmware-Update verfügbar ist. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER