Nächstes grosses Windows 10 Update wird kaum neue Funktionen bringen
Quelle: Twitter (@maryjofoley)

Nächstes grosses Windows 10 Update wird kaum neue Funktionen bringen

Das nächste grössere Windows-10-Update mit dem Arbeitstitel 19H2 wird kaum neue Funktionen bringen, sondern vielmehr eine Art Service Pack sein.
12. Mai 2019

     

Nachdem in Kürze das Mai-Update von Windows 10 ansteht, das dem Betriebssystem eine Reihe neuer Funktionen verpassen wird, wird das nächste Major-Update wohl mehrheitlich ein Update-Paket sein. Dies zumindest berichten Microsoft-Insider. So erklärt beispielsweise Microsoft-Insiderin Mary-Jo Foley auf Twitter, dass Microsoft das Update, das unter dem Arbeitstitel Windows 10 19H2 gehandelt wird, zwar definitiv nicht auslassen wird. Allerdings werde es wohl nur wenig mehr sein als ein Service Pack für das Update 19H1 – also das Mai-Update. Zac Bowden von Windows Central (beide via "Winfuture") macht eine ähnliche Aussage ebenfalls auf Twitter und erklärt, dass es zwar ein 19H2 Update geben wird, dass dieses aber kaum neue Funktionen, sondern lediglich Patches umfassen wird und allenfalls noch nicht einmal einen dedizierten Namen (wie das Mai-Update) kriegen könnte.


Eigentlich hatte Microsoft geplant, jährlich zwei Major Updates für Windows 10 zu bringen. Wie "Winfuture" schreibt, gibt es allerdings eine grundlegende interne Umstellung bezüglich Priorisierung bei der Entwicklung der verschiedenen Windows-Varianten. So würden etwa Ressourcen auf die Azure-Variante des Betriebssystems verwendet. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Windows 10 Mai-Update verlangt mindestens 32 GB Speicher

28. April 2019 - Microsoft hat für den kommenden grösseren Frühlings-Release von Windows 10 die Hardware-Anforderungen angepasst. Das Mai-Update verlangt mindestens 32 GB Speicher.

Update: Windows 10 Mai-Update bereits verfügbar

15. April 2019 - Microsoft hat das April-Update über Bord geworfen, stattdessen kommt das Mai-2019-Update. Und das ist, unter Vorbehalt, bereits verfügbar.

Frühlings-Update für Windows 10 auf Ende Mai verschoben

5. April 2019 - Microsoft will das anstehende Frühjahrs-Update (aka Windows 10 19H1) erst Ende Mai ausliefern, um das Update-Paket mit den Insider-Teilnehmern wie auch mit OEM-Partnern vorab besser auf Fehler zu untersuchen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER