Lenovo will Windows Phone bauen

Lenovo will Windows Phone bauen

24. April 2014 -  Der Mobile-Verantwortliche von Lenovo soll verraten haben, dass das Unternehmen ein Smartphone in Planung hat, welches auf Windows Phone basiert und bereits in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen soll.
Lenovo will Windows Phone bauen
(Quelle: Motorola)
Lenovo soll noch dieses Jahr ein Smartphone auf den Markt werfen, das mit Windows Phone arbeitet. Dies berichtet "Winfuture" unter Berufung auf das chinesische Portal Laoyaoba. Dem Bericht nach soll Liu Jun, bei Lenovo für die Mobile-Sparte verantwortlich, erklärt haben, dass der Hersteller künftig nicht mehr nur auf Android setzen möchte. Das erste Windows Phone aus dem Hause Lenovo sei für das zweite Halbjahr 2014 geplant.

Zudem soll Jun verrate haben, dass Motorola Mobility dem Unternehmen dabei helfen soll, in Nord- und Südamerika Fuss zu fassen. Aber auch für Europa hat der Hersteller konkrete Pläne: Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres soll ein Android-Smartphone der High-End-Klasse lanciert werden.


Lenovo hat das Motorola Mobility im Januar 2014 zu einem Preis von 2,91 Milliarden Dollar von Google akquiriert (Swiss IT Magazine berichtete). Die Übernahme soll innerhalb der nächsten drei Monate zu einem Abschluss kommen.
(af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Lenovo verkauft seine Consumer-Produkte bei Fust, Interdiscount und Media Markt
 • Lenovo ruft Notebook-Akkus zurück
 • MWC: Motorola arbeitet an Smartwatch
 • Motorola stellt Ara vor - das modulare Smartphone
 • Motorola soll an Tablet X arbeiten

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/03
Schwerpunkt: Sicherheit für die Inhouse-Infrastruktur
• Proaktive und intelligente IT-Sicherheit für KMU
• Security-Konzepte für BYOD
• Universelle Bedrohungsabwehr
• Marktübersicht: Umfassender Schutz für Endgeräte
• Fallbeispiel: Security für die Schokoladenfabrik
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER