Open-Source-SDK ermöglicht Android-Apps den Zugriff auf Office-365-Daten

Open-Source-SDK ermöglicht Android-Apps den Zugriff auf Office-365-Daten

4. März 2014 - Microsoft hat ein Open Source SDK vorgestellt, das Android-Entwickler in die Lage versetzt, ihren Apps Zugriff auf Office-365-Daten inklusive Exchange-E-Mails zu gewähren.
Microsoft Open Technologies hat das Office 365 SDK for Android vorgestellt, mit dem Programmierer von Android-Apps auf Sharepoint- und Exchange-Daten zugreifen können. Wie Microsoft in einem Blog-Posting erklärt, wird mit dem SDK der Zugriff auf Sharepoint-Listen und -Dateien, sowie auf E-Mails, Kalender- und Kontaktdaten von Exchange ermöglicht. Das Entwickler-Kit ist modular aufgebaut und unterstützt die Android-Versionen 4.03, 4.1.2, 4.2.2, 4.3 und 4.42. Um den Office-Sicherheitsvorhaben zu entsprechen, erfolgt der Zugriff über Windows Azure Active Directory, wofür Apps ein Zugangstoken benötigen.

Um Entwicklern einen raschen Einstieg zu ermöglichen, stellt Microsoft anpassbare Templates zur Verfügung, darunter den Beispielcode einer Asset Management App, um Sharepoint-Listen zu bearbeiten oder für den Zugriff auf Exchange-Objekte.

Das Office 365 SDK for Android steht zusammen mit Beispielcodes auf Github zum Download bereit. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER