Test Center – Microsoft Teams

Chat-basierter ­Kollaborations-Hub

Chat-basierter ­Kollaborations-Hub

Artikel erschienen in IT Magazine 2017/04

Verschachtelte Diskussionen

Chat-Kanäle bieten Support für Threading. Damit werden die Antworten auf eine Nachricht in eingerückter Form dargestellt, was für eine bessere Übersicht bei zusammenhängenden Nachrichten sorgt. Schade ist, dass für die Verschachtelung der Threads nur eine Hierarchiestufe unterstützt wird. Wir würden uns hier ein bis zwei Stufen mehr wünschen. Einzelne Nachrichten können mit einem "Like" bewertet werden. Zudem lässt sich ein Bookmark auf einzelne Meldungen setzen, um diese zu einem späteren Zeitpunkt sehr schnell wieder abrufen zu können. Schmerzlich vermisst haben wir allerdings den Support für Permalinks, über die man aus anderen Anwendungen direkt auf Nachrichten oder Threads verlinken kann.

Praktisch hingegen ist, dass sich Nachrichten bis zu 24 Stunden nach dem Absetzen wieder löschen oder editieren lassen.

Wie es sich für einen modernen Messaging-Dienst gehört, stellt auch Microsoft Teams eine üppige Auswahl an Emojis und Stickern zum Auflockern von Nachrichten bereit. Das Angebot an Stickern dürfte nicht jedermanns Geschmack treffen und auch nicht in jede Firmenkultur passen. Immerhin kann die Verwendung dergleichen über das Office 365 Admin Center deaktiviert werden.

Neben Nachrichten können auch Links in den Kanälen gepostet werden. Wie man dies etwa von Facebook oder Twitter kennt, erstellt Microsoft Teams automatisch einen Abstract des Ziellinks inklusive Vorschaubild (falls vorhanden). Des Weiteren ist es auch möglich, ein Dokument direkt per Drag&Drop in einem Kanal abzulegen. In einen Kanal eingefügte Dokumente werden prominent in Form eines farbigen Balkens dargestellt. Per Doppelklick kann man das Dokument direkt in einem Vorschaufenster öffnen. Das Spannende dabei ist, dass sich direkt rechts neben dem Vorschaufenster der aktuelle Chat-Kanal einblenden lässt, über den Konversationen zum betreffenden Dokument geführt werden können. Schliesst man das Vorschaufenster, werden die Nachrichten der Konversation als Thread direkt unter dem Dokument-Balken angeheftet.

Dateien und Notizen

Jeder Workspace eines Teams verfügt von Haus aus über eine eigene Dateiablage, in welche Dokumente für die gemeinsame Nutzung hochgeladen werden können. Physisch werden die Dateien in einer Sharepoint-Dokumentbibliothek abgelegt. Diese wiederum befindet sich in einer Sharepoint Team Site, welche mit dem Teams Workspace verknüpft ist. Pro Kanal wird in der betreffenden Dokumentbibliothek jeweils ein eigener Ordner erstellt. Microsoft Teams verfügt für das Dokumentenmanagement über ein eigenes Interface, über das die wichtigsten Dateioperationen durchgeführt werden können. Ein Umweg über Sharepoint ist für die Nutzung der Dokumente nicht zwingend notwendig. Neben der Dateiablage kann für jeden Workspace für gemeinsame Notizen ein Wiki oder Onenote-Notizbuch eingerichtet werden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER