Collaboration-Tool Teams für Office 365 lanciert

Microsoft hat das Chat-basierte Tool Teams, das die Zusammenarbeit in Gruppen vereinfachen soll, in einer Preview-Version lanciert. Um Teams zu nutzen, wird ein Office-365-Business- oder -Enterprise-Abo vorausgesetzt.
4. November 2016

     

Bereits im September hiess, es Microsoft arbeite an einem Slack-Konkurrenten. Nun hat der Konzern an einem Event in New York ein neues Kollaborationswerkzeug namens Team für Office-365-Abonnenten vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Chat-basierte Kommunikationsplattform, welche die Zusammenarbeit in Gruppen vereinfachen soll, wie der Softwareriese in einem Blog-Beitrag mitteilt. Unterhaltungen lassen sich dabei als Nachrichten oder auch als Ablauf anzeigen, wobei die Inhalte standardmässig allen Team-Mitgliedern bereitgestellt werden. Darüber hinaus wurde auch Skype integriert, womit auch Sprach- und Videokonferenzen möglich sind. Ebenfalls eingebunden wurden die Office-Anwendungen, Sharepoint, Onenote, Planner, Power BI sowie Delve.

Damit Teams an die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen angepasst werden kann, werden ferner Programmierschnittstellen bereitgestellt. Dabei nutzt Teams dasselbe Connector-Modell, wie es auch bei Exchange zum Einsatz gelangt, etwa um Benachrichtigungen von Drittquellen wie Twitter oder Github zu nutzen.


Teams steht aktuell in einer Preview-Version für Kunden mit einem Business- oder Enterprise-Abonnement zur Verfügung. Um die Preview zu nutzen, muss diese im Admin Center vorab freigeschaltet werden. Die Veröffentlichung der finalen Version wird fürs erste Quartal im nächsten Jahr in Aussicht gestellt. (rd)




Weitere Artikel zum Thema

Microsoft soll Slack-Konkurrenten Skype Teams entwickeln

8. September 2016 - Mit Skype Teams arbeitet Microsoft derzeit offenbar an einer neuen Instant-Messaging-Lösung für Unternehmen, um die Kommunikation in Arbeitsgruppen zu vereinfachen.

Office 365 jetzt mit neuen Gruppen-Features

26. September 2014 - Mit der neuen Groups-Funktion in Office 365 ermöglicht Microsoft das Teilen von Informationen wie auch die Zusammenarbeit innerhalb von Projektteams oder Ad-hoc-Anwendergruppen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER