Microsoft Teams kommt mit neuen Funktionen
Quelle: Microsoft

Microsoft Teams kommt mit neuen Funktionen

Die Redmonder flicken mit einem aktuellen Update Schwachstellen ihres Collaboration-Dienstes Teams und spendieren dem Tool ausserdem neue Funktionen.
7. März 2017

     

Microsoft hat das Collaboration-Tool Teams im November letzten Jahres vorgestellt (Swiss IT Magazine berichtete). Nun haben die Redmonder einige Anfangsschwachstellen behoben und zudem neue Funktionen vorgestellt, welche die Zusammenarbeit in Teams verbessern sollen, wie "MSpoweruser" berichtet.


Zum Update, das bereits ausgerollt wird, gehört mitunter, dass neu bis zu 999 Nutzer in einem Team unterstützt werden. Bisher lag die Maximalanzahl bei 500 Nutzern. Ausserdem bleibt die Statusanzeige eines Mitglieds auf "Verfügbar", wenn die Anwendung im Hintergrund läuft. Bisher schaltete der Status in dem Fall automatisch auf "Nicht verfügbar". Darüber hinaus können Nutzer neu einen Anruf halten oder ihn an ein anderes Teammitglied weiterleiten. Und schliesslich hat Microsoft das Nachrichtenfeld angepasst. Statt nur eines Buttons sind dort nun mehrere Buttons für verschiedene Dinge aufgeführt, zum Beispiel, um das Nachrichtenfeld zu vergrössern, eine GIF-Datei zu versenden, Emojis einzufügen, eine Datei anzuhängen oder ein Meeting zu terminieren. (aks)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER