Auch Asut gegen Ausweitung der Regulierung
Quelle: Asut

Auch Asut gegen Ausweitung der Regulierung

Asut, der schweizerische Verband der Telekommunikation, ist gegen die Ausweitung der Regulierung auf neue Netze wie Glasfaser- oder Mobilfunknetze.
30. März 2012

     

Nach Swisscom, Sunrise und ICTswitzerland äussert sich nun auch noch Asut, der schweizerische Verband der Telekommunikation, zu den bundesrätlichen Plänen bezüglich des Fernmeldegesetzes und zum Ergänzungsbericht. Demnach ist man beim Asut zufrieden mit den festgestellten Verbesserungen beim Konsumentenschutz und bei den Mobilfunkpreisen und begrüsst den Verzicht auf zusätzliche staatliche Interventionen. Allerdings ist die Mehrheit mit der Ausweitung der Regulierung auf Netze der neuen Generation wie Glasfaser, Kabel- und Mobilfunknetze nicht einverstanden. Denn die Investitionsdynamik in der Telekommunikation sei trotz des wirtschaftlich schwieriger gewordenen Umfelds ungebrochen und der Ausbau der Breitbandinfrastruktur sei in vollem Gang. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

ICTswitzerland gegen verschärfte Regulierung

29. März 2012 - Nach Swisscom und Sunrise meldet sich nun auch noch der Verband ICTswitzerland zu Wort: Es sei nicht verständlich, dass der Bundesrat in seinem Bericht zum Fernmeldegesetz eine Verschärfung der regulatorischen Rahmenbedingungen ins Auge fasse.

Sunrise begrüsst Willen des Bundesrats

29. März 2012 - Nachdem sich Swisscom gegen die Ausdehnung des Fernmeldegesetzes äusserte, lässt Sunrise nun verlauten, man begrüsse den Willen des Bundesrates.

Swisscom gegen Ausdehnung des Fernmeldegesetzes

29. März 2012 - Der Bundesrat erwägt, die Regulierung auf Glasfaser-, Kabel- und Mobilfunknetze auszudehnen – sehr zum Missfallen von Swisscom.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER