Paypal baut Werbegeschäft auf Basis von Kundendaten auf
Quelle: Paypal

Paypal baut Werbegeschäft auf Basis von Kundendaten auf

Paypal hat als Zahlungsdienstleister umfassende Einblicke in das Kaufverhalten seiner Kunden. Die Daten will das Unternehmen nun für gezielte Werbung auf der eigenen Plattform nutzen.
29. Mai 2024

     

Paypal will es "den Verbrauchern ermöglichen, mehr von dem zu entdecken, was sie lieben". Konkret: Paypal baut seinen Bezahldienst zur Werbeplattform aus und greift dabei auf Customer Insights, also Kundendaten zurück. Für diesen Zweck hat das Unternehmen nun mit Mark Grether einen Experten an Bord geholt und das Leadership-Team um die Position des SVP und General Manager für Paypal Ads erweitert. Grether hat bereits bei Uber ein Milliardengeschäft rund um Werbung aufgebaut. Laut dem "Wallstrett Journal" erklärte er mit Blick auf seine Aufgabe bei Paypal: "Wenn Sie Produkte im Internet kaufen, wissen wir, wer die Produkte wo kauft, und wir können diese Daten nutzen". Verbraucher, die die Paypal-Kreditkarte verwenden, würden dem Unternehmen zudem auch Daten aus dem stationären Handel bereitstellen.

"Handel und Werbung sind eng miteinander verbunden, und wir glauben, dass die Werbeplattform, die wir bei Paypal aufbauen, ein unverzichtbarer Marketingkanal für grosse und kleine Händler werden wird", sagt Diego Scotti, Chef der Consumer Group und der weltweiten Marketing-Aktivitäten von Paypal, zu den Plänen. Zum neuen Werbegeschäft gehört auch der Anfang des Jahres vorgestellte Dienst Paypal Advanced Offers, der auf Basis von KI-Technologie personalisierte Produktvorschläge liefert.


Laut dem "WSJ"-Bericht werden die Daten künftig automatisch in das neue Werbenetzwerk einfliessen, Kunden sollen allerdings die Möglichkeit haben, der Nutzung zu widersprechen, so das Versprechen von Paypal. Der Dienstleister hat allein im ersten Quartal 6,5 Milliarden Zahlungen von 400 Millionen Kunden abgewickelt – sitzt also auf einem gigantischen Datenschatz. (sta)


Weitere Artikel zum Thema

Paypal lanciert eigene Stable Coin

8. August 2023 - Paypal hat die Lancierung einer eigenen, an den US-Dollar gekoppelten, Stable Coin angekündigt. Man tritt damit auch in die Fussstapfen von Meta, das mit seiner Stable Coin jedoch scheiterte.

Paypal legt Code von JunoDB offen

22. Mai 2023 - Das von Paypal für interne Zwecke entwickelte Distributed Key-Value Store JunoDB steht jetzt öffentlich allen Interessenten für eine skalierbare, hochverfügbare und sichere NoSQL-Lösung offen.

Paypal-Kunden werden über Datenleck informiert

22. Januar 2023 - Hackern ist es Ende letzten Jahres gelungen, persönliche Daten von knapp 35'000 Paypal-Kunden zu erbeuten. Transaktionen konnten über die gehackten Konti aber keine durchgeführt werden.

Kommentare
ich möchte auf keinen Fall, daß meine Daten weitergegeben werden! Dann lösche ich PayPal!
Dienstag, 4. Juni 2024, P.Kaupp

Mich interessiert wie man der Nutzung meiner Daten durch PayPal widersprechen kann
Donnerstag, 30. Mai 2024, Wilfried Heer



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER